Bevor Fler am 25. August 2019 sein Album “Corleone” veröffentlicht, teaste er einen weiteren Track an und rappte über einen “Booty Call” von Shirin David.

FLER_Pressefoto.jpeg

Credit: Pressefoto

Neues Album in der Pipeline
Am 25. August 2019 wird Deutsch-Rapper Fler sein mittlerweile 16. Solo-Studioalbum präsentieren und hofft damit an den Nummer-eins-Erfolg von “Colucci”, welches am 29. März 2019 unsere Gehörgänge erstmals beschallen konnte, anzuknüpfen. Tracks wie “Keinen wie mich”, “Gänsehaut” und “Sex Money Murder”, wobei letztere beiden Stücke mit Mosenu entstanden waren, wurden bereits ausgekoppelt und erfreuten all seine Fans. Flers 16. LP wird auf den Namen “Corleone” hören und verspricht schon jetzt der Kracher zu werden:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Grüsse nach Germany! @memofiliz

A post shared by FLER (@fler) on

“Booty Call” von Shirin
Via Instagram veröffentlichte der Maskulin-Chef in den vergangenen Tagen und Wochen diverse Snippets und konnte damit alle Follower vom Hocker hauen. Im neuesten Streich kommentierte er einen Clip mit dem Hashtag “Shirinbae”, während er über die Beats von Fabolous’ Single “Make Me Better” aus dem Jahr 2007 rappte. Zum damaligen Zeitpunkt hatte Timbaland den Sound kreiert, im Fall des aus Berlin stammenden Rappers saß Kumpel Simes Branxons am Mischpult und half Fler aus der Klemme.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by FLER (@fler) on

“Bruder, ihr Booty ist slim-shaped (wooh) / Sie ist grad horny und fragt: ‘Hast du Zeit, Bae?’ (Safe!) / Ich sag' ihr: ‘Klar, komm vorbei, Babe!’ / Shirin-Bae, Nickname (wooh)”, hört man den 37-Jährigen auf dem Snippet rappen und huldigte damit Deutsch-Rapperin Shirin David.

Seine Fans finden alles andere als cool, dass ihr Vorbild “solch einer Plastik-Hoe” einen Song gewidmet hatte. Doch Fler lässt sich auf solche Kommentare gar nicht ein, sondern antwortete schlicht und einfach: “Lass mich doch”.

fler_shirin_david.png

Credit: Fler / Instagram

Nicht das erste Mal
Dass der Maskulin-Chef positive Worte über Shirin über die Lippen brachte, ist im Übrigen nicht das erste Mal. Schon nach dem Drop ihrer Nummer-eins-Single “Gib ihm” erklärte Fler in einem Video, dass er hinter der 24-Jährigen stehen würde und es klar gewesen sei, dass sie gedisst werden würde. “Eine wichtige Sache wollte ich noch loswerden. Wie kann das auch anders sein, dass eine richtig geile Sau mit so einem richtig teuren Video um die Ecke kommt und so richtig geile Punchlines rappt - so richtig krass. Einfach Highend-Level. […] Dann ist es doch klar, dass die Leute das disliken. Das war doch für euch alle wieder viel zu heavy. Die war mal wieder viel zu hübsch”, sagte Fler unter anderem, rief seine Fans auf ihre Clips positiv zu bewerten und benutzte den Hashtag “#ShirinHatDenVibe”.

Hier kannst Du Dir seine Lobeshymne noch einmal anschauen: