Im neuesten Video von Miley Cyrus geht es einmal wieder heiß her: Die 26-jährige Musikerin schlüpfte in einen roten Latexanzug und ließ ihre Hüften kreisen.

Miley-Cyrus-attends-the-2013-MTV-Video-Music-Awards-at.jpg

Credit: Larry Busacca / GettyImages

Neue EP
“She Is Coming” heißt Miley Cyrus’ neuester Streich, ist eine sechs Songs starke EP und steht seit dem 31. Mai 2019 auf diversen Plattformen zum Streamen bereit. Alle Tracks wurden von der 26 Jahre alten Musikerin geschrieben und featuren unter anderem Kollaborationen mit RuPaul, Ghostface Killah, Swae Lee und Mike Will Made It. Vor allem ihr Stück “Mother’s Daughter”, welche ebenfalls als Lead-Single erneut ausgekoppelt worden war, macht seither die internationalen Rankings unsicher und schaffte es unter anderem in Ungarn und Lettland auf Platz acht, während ihre deutschen Fans den Song auf Postion 82 streamten.

Die eigentliche EP “She Is Coming” ist ebenfalls das erste bereits veröffentlichte Drittel ihrer nächsten CD - “She Is Miley” - und soll schon bald von “She Is Here” und “She Is Everything” komplementiert werden. Doch bis es soweit ist, kannst Du Dir alle Tracks noch einmal genauer anhören:

Neues Musikvideo
Dass Cyrus ihre alten Gewohnheiten erneut angenommen hat und sich wieder freizügiger auf der Bühne und im Netz gibt, gefällt den meisten ihrer Fans. Mit der “Chasing Highs”-Sängerin ALMA hatte Miley das Lied “Mother’s Daughter” geschrieben und bereits ein Musikvideo erarbeitet. Dieses kündigte sie wie folgt an: “ALMA und ich haben diese knallharte feministische Hymne kreiert, die sich ‘Mother’s Daughter’ nennt. Die dazu passende Visualisierung werde ich heute Abend veröffentlichen. Macht euch bereit, weil es der Scheiß ist - genau wie alle knallharten Frauen, die neben mir vor der Kamera standen.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Miley Cyrus (@mileycyrus) on

In dem eigentlichen Coup macht die 26-Jährige wieder einen drauf, schlüpfte in einen roten Latexanzug und stellt eine aus Metall angefertigte Schamlippe richtig in Szene.

Hier geht’s zur visuellen Darstellung von “Mother’s Daughter”:

Beschreibt sich selbst als pansexuell
Mit ihrem Video möchte Miley nicht nur für Aufmerksamkeit sorgen, sondern zelebrierte ebenfalls ihre Kolleginnen und Kollegen, welche eine gewisse Rolle gespielt haben. Dass sich Cyrus selbst als “pansexuelle Frau” ansieht, ist im Übrigen keine Neuigkeit mehr. Schon in der Vergangenheit gestand die Musiker, dass sie sich nicht in ihren Ehemann Liam Hemsworth verliebt habe, weil er männlicher Natur sei, sondern es einfach zwischen den beiden passt. “Der Grund, aus dem Leute heiraten, kann altmodisch sein. Ich hingegen denke, dass unser Grund nicht altmodisch war. Ich denke tatsächlich eher, dass es eine Art New Age ist. Wenn wir ganz ehrlich sind, definieren wir ganz neu, wie es aussehen kann, wenn eine Queer wie ich in einer heterosexuellen Beziehung ist. Ein großer Teil meines Stolzes und meiner Identität kommt daher, dass ich queer bin”, gestand Miley als selbsternannte “pansexuelle Frau”, die eine sexuelle Anziehungskraft, romantische Liebe und eine mentale Bindung zu Menschen mit beiden Geschlechtern entwickeln kann. Und exakt diese Bedeutung beschrieb die 26-Jährige im Interview mit der “Vanity Fair” wie folgt: “Was ich predige, ist folgendes: Menschen verlieben sich in Menschen, nicht in Geschlechter, nicht ins Aussehen, in nichts sonst. Das, worin ich mich verliebe, existiert auf einem fast schon spirituellen Level. Es hat nichts mit Sexualität zu tun. Beziehungen und Partnerschaften in einer neuen Generation - Ich denke nicht, dass sie so viel mit Sexualität oder Geschlechtern zu tun haben.”