Als “pansexuelle Frau in einer heterosexuellen Beziehung” outete sich Miley Cyrus bereits und fügte nun hinzu, dass ihr eine sexuelle Anziehungskraft nicht viel bedeuten würde und sie sich lieber auf mentaler Ebene mit ihrem Ehemann verstehen möchte.

Miley-cyrus-liam-hemsworth.jpg

Credit: Mike Coppola / GettyImages

Zehn Jahre später …
“Der Grund, aus dem Leute heiraten, kann altmodisch sein. Ich hingegen denke, dass unser Grund nicht altmodisch war. Ich denke tatsächlich eher, dass es eine Art New Age ist. Wenn wir ganz ehrlich sind, definieren wir ganz neu, wie es aussehen kann, wenn eine Queer wie ich in einer heterosexuellen Beziehung ist. Ein großer Teil meines Stolzes und meiner Identität kommt daher, dass ich queer bin”, erklärte US-Superstar Miley Cyrus in ihrer Coverstory der “Vanity Fair” und ziert im März 2019 das Titelbild der Zeitschrift. Mit den Journalisten sprach sie ebenfalls darüber, dass sie auch nach der Hochzeit mit On-Off-Freund Liam Hemsworth noch immer an ihren Prinzipien halten würde und sich ihre Sexualität ebenfalls nicht verändert hätte. “Was ich predige ist folgendes: Menschen verlieben sich in Menschen, nicht in Geschlechter, nicht ins Aussehen, in nichts sonst. Das, worin ich mich verliebe, existiert auf einem fast schon spirituellen Level. Es hat nichts mit Sexualität zu tun. Beziehungen und Partnerschaften in einer neuen Generation - Ich denke nicht, dass sie so viel mit Sexualität oder Geschlechtern zu tun haben. […] Und nur, nur weil sich etwas in meine Beziehung verändert hat, hat sich meine eigene Persönlichkeit nicht drastisch verändert.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

He knows he’s in trouble. He didn’t let me stand on my good side .

A post shared by Miley Cyrus (@mileycyrus) on

Sex ist fast bedeutungslos
Wirklich zum Schritt der Ehe entschlossen hatte sich das wohl heißeste Paar Hollywoods im Übrigen nach dem Verlust ihres Hauses in Malibu. Bei dem verheerenden Waldfeuer verloren sie im Herbst 2018 ihr Anwesen und das Tonstudio, in welchem die Musikerin ihre Liebeshymne “Malibu” aufgenommen hatte. Liam Hemsworth selbst hatte, während Cyrus nicht einmal im Bundesstaat war, alle Tiere vor dem sicheren Tod bewahrt und ihr so seine ewige Liebe geschenkt. “Ich würde sagen, der Verlust des Hauses hat uns mehr verändert als die Hochzeit”, sagte die “Wrecking Ball”-Interpretin aus und fügte hinzu, dass ihre Beziehung nicht auf der sexuellen Anziehungskraft aufgebaut worden wäre. Vielmehr ist es die zwischenmenschliche Kommunikation, welche Miley an ihrem Schauspieler lieben würde und die Tatsache, dass sie immer mit ihrem australischen Muskelpaket lachen könnte - wie einige Instagram-Videos beweisen:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Came across this little gem. I’ll never stop ;)

A post shared by Liam Hemsworth (@liamhemsworth) on

“Sex ist ein kleiner Teil von Beziehungen und das Geschlecht ist ein kleiner Teil von Beziehungen - ein nahezu bedeutungsloser Teil”, sagte Miley Cyrus abschließend.