Statt sich wie gewohnt unzählige Studios auf der ganzen Welt zu buchen und mit den verschiedensten Produzenten zusammenarbeiten zu wollen, hat sich Rihanna eine private Insel gemietet und arbeitet an “R9”.

Rihanna-attends-the-World-Premiere-of-OCEANS-8.jpg

Credit: Angela Weiss / GettyImages

Neue LP bereits bestätigt
“[Ihr Team] hat - ich will nicht lügen - 500 Lieder für dieses Projekt erarbeitet und alle sind von verschiedenen Produzenten und Songwritern. Dennoch werden sie nur zehn Tracks auswählen. Sie haben Schreib-Camps und haben für die letzten 18 Monate versucht, den Ball flach zu halten. Ich selbst wurde schon nach Miami geflogen, war in Los Angeles und habe für das Projekt viele Lieder zusammengeschnitten”, gestand eine Quelle im Interview mit dem “Rolling Stone”-Magazin bereits im Herbst 2018 und plauderte damit erstmals über das nächste Album von US-Superstar Rihanna. Die Musikerin selbst meldete sich auch schon bei ihren Fans zu Wort und sagte in ihrer Instagram-Story, dass sie tatsächlich an “R9” arbeiten würde.

“Ich weiß, ich weiß. Ich erstelle gerade neue Musik - gleichzeitig kümmere ich mich ebenfalls um neue Unterwäsche, Make-up, werde in einem Film zu sehen sein und mache andere Dinge, die mir Spaß bereiten. […] Sobald die Musik fertig ist, musst du danach nicht mehr fragen. Sie wird kommen. Nur nicht heute. Ich bin auch aufgeregt, es kann nicht früh genug veröffentlicht werden”, so Rihanna, die im Kommentarfeld eines Posts auf die Frage, wann die CD veröffentlicht werden soll, hinzufügte: “2019”.

Mietet sich private Insel
Doch Rihanna mietet sich für ihr neuntes Studioalbum nicht einfach in diversen Studios ein und kreiert neue Songs, sondern soll sich mittlerweile bereits eine komplette Insel gebucht und auf Osea-Island, im Nordosten von London, neue Tracks erstellt haben. Das rund 1,5 Quadratkilometer kleine Paradies ist dank Ebbe und Flut für die meiste Zeit des Tages von der Außenwelt abgeschnitten und beherbergt neben dem eigentlichen Tonstudio samt Kino und Swimmingpool auch ein großes Haus, in welchem der Superstar samt Begleitpersonen residieren soll.

Nicht nur unser BadGal hat sich auf Osea-Island niedergelassen: Im Sommer 2015 mietete sich Kanadier The Weeknd bereits die private Insel an und veranstaltete dort eine Listening-Party für sein Label und 50 ausgewählte Fans. Auch wir waren damals mit am Start und haben die Nacht zum Tag gemacht. Wie die Insel an sich ausschaut, kannst Du Dir hier einmal ansehen: