Seit dem heißen Schnappschuss auf Instagram fragen sich seine Fans: Hat sich Drake das Fett am Bauch absaugen und künstliche Muskeln implantieren lassen?

Drake-Performs-At-lAccorHotels-Arena.jpg

Credit: David Wolff - Patrick / GettyImages

Heißer Schnappschuss
Dass Drake nicht nur einen Nummer-eins-Hit nach dem anderen releast, sondern sich ebenfalls ein eigenes Imperium aufgebaut hat, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Auch verbringt der kanadische Superstar viele Stunden im Fitnessstudio und präsentierte seinen durchtrainierten Körper bereits in den vergangenen Jahren via Instagram, Twitter und Co.:

Mitte Mai 2019 veröffentlichte der “God’s Plan”-Interpret einmal wieder einen Post aus dem Urlaub und trug lediglich ein Stirnband und eine schwarze Badehose. Viele bewunderten nicht nur die traumhafte Wasserlandschaft im Hintergrund, sondern bestaunten auch seine Tattoos und stammen Bauchmuskeln. Dazu schrieb er übersetzt die Zeile: “Ich habe vergessen, wie man es nennt, jedoch kann ich mich an das Gefühl erinnern.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by champagnepapi (@champagnepapi) on

Während der Schnappschuss mittlerweile über 4,3 Millionen Likes vorweisen kann, meldeten sich nicht nur seine Fans im Kommentarfeld zu Wort. Auch sein guter Bekannter DJ Carnage wollte einige Zeilen da lassen und ist mittlerweile der Grund dafür, dass man Drake nicht nur eine Fettabsaugung am Bauch vorwirft: “Als du in Kolumbien warst, hast du dir künstliche Bauchmuskeln implantieren lassen. Du kannst niemanden verarschen”, schrieb sein Kollege nieder, während Drake die Worte nicht auf sich sitzen lassen wollte und wie folgt antwortete: “Schreibst du dies nieder, weil du wegen der Aktion, die mit einer anderen Person, die du deine Frau nennst, vor wenigen Tagen passiert ist[?]”

Dass sich Drake tatsächlich hat unters Messer gelegt, glaubten seine Fans im Anschluss, bevor sich sein eigentlicher persönlicher Coach Roxxx einmischte und aussagte, dass sie “weniger streiten und mehr trainieren” sollte. Der kanadische Superstar fügte abschließend ebenfalls hinzu, dass es “nur ein Spaß” war und er mit DJ Carnage “im realen Leben befreundet” sei.

Ob Drake einfach nur trainiert, um bei den Ladies Eindruck zu schinden oder sich tatsächlich auf weitere Konzertreisen und eine Residenz in Las Vegas vorbereitet, ist nicht thematisiert worden. Im “Wynn Resort & Casino” wird der 32-Jährige in den kommenden Monaten auf der Bühne stehen und an mehreren Wochenenden hintereinander den “XS”-Nachtclub in der Wüstenstadt zum Beben bringen. Laut “The Blast” würde der “One Dance”-Interpret rund 877.000 Euro - eine Million Dollar - pro Abend verdienen und hat einen Vertrag von “mindestens zehn Shows” unterschrieben.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

@xslasvegas black lit

A post shared by champagnepapi (@champagnepapi) on

Einen spontanen Auftritt gab der Kanadier unter anderem am vergangenen Samstag, den 19. Mai 2019 und landete mit seinem eigenen "AirDrake"-Jet in Las Vegas, bevor er eine Stunde auf der Bühne stand und unzählige Fans vom Hocker hauen konnte. Wann das nächste Set geplant ist, ist unterdes noch nicht bekannt gegeben worden.