Statt sich mit ihren Freunden zu betrinken oder auf andere dumme Gedanken zu kommen, konnte Demi Lovato eine weitere Prüfung ablegen und darf sich den Träger des zweiten Grades des blauen Gürtels nennen.

Singer-Demi-Lovato-on-February-19-2016.jpg

Credit: NBC / GettyImages

Kampfsport statt Drogen
Vor fast genau sieben Jahren hatte Demi Lovato erstmals den Absprung geschafft und ließ die Finger von jeglichen Drogen und dem Alkohol. Ihr konnte nicht nur ihr damaliger Freund Wilmer Valderrama den Rücken stärken, sie fand auch Gefallen an der brasilianischen Kampfsportart Jiu-Jitsu und wurde von diversen Trainern unterstützt und gefördert:

Nach ihrer erneuten Drogensucht im vergangenen Sommer und einer damit zusammenhängenden beinahe tödlichen Überdosis Ende Juli 2018, verbringt die “Sorry Not Sorry”-Interpretin erneut einige Stunden täglich damit, sich sportlich zu betätigen und schlug ihrem Trainer erst vor wenigen Tagen einen der Schneidezähne aus: “Auch du heilige Scheiße, ich habe wirklich Jay Glazers Zahn ausgeschlagen, obwohl er ein Mundstück trug! Hahahaha, sorry (not sorry) Jay! Wann habe ich meinen ersten Kampf?”, gestand Demi im Untertitel und zeigte sich allen Fans verschwitzt und mit einem Lächeln im Gesicht. Und den Kampf scheint sie mehr oder weniger direkt bekommen zu haben: Via Instagram-Story erklärte Demi voller Freude, dass sie eine weitere Prüfung bestanden habe und sich ab jetzt den Träger des zweiten Grades des blauen Gürtels nennen darf: “Danke dir @1chrislight!! Du bist der Beste!!! Das bedeutet für mich die Welt und ich könnte nicht glücklicher sein. Das brasilianische Jiu-Jitsu ist eine Leidenschaft von mir und ich kann es kaum erwarten, immer mehr zu lernen. Danke dafür, dass du mir so viel beigebracht hast. Ich kann nicht glauben, wie weit ich seit der Zusammenarbeit gekommen bin. Du bist eine Legende!!"

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Demi Lovato (@ddlovato) on

Na, mit Demi anlegen möchten wir uns nach all dem Bild- und Videomaterial definitiv nicht mehr …