Laut Tina Knowles kann die siebenjährige Tochter von Beyoncé und Jay-Z ihre Eltern schon jetzt herumkommandieren und sorgt dafür, dass die Superstars springen, sobald sie ruft.

Beyonce-Jay-Z-Blue-Ivy-is-the-boss.jpg

Credit: Christopher Polk / GettyImages

Es ist nur ein Vorgeschmack
Das Beyoncé und Jay-Z auch einmal einen Abend in Zweisamkeit verbringen können, lassen sie sich viel kosten. Vor allem aber soll das Traumpaar für ihre drei Kinder gleich acht Nanny engagiert haben, die sich rund um die Uhr um ihren Nachwuchs kümmern und dafür sorgen, dass sie gefördert und bespaßt werden. Laut dem OK!-Magazin soll ihnen die komplette 24/7-Betreuung jährlich 800.000 Dollar wert sein, jedes Kindermädchen verdient demnach im Monat umgerechnet rund 7.100 Euro. Den 18 Monate alten Zwillingen Rumi und Sir Carter stehen jeweils drei Nannys zur Verfügung, Blue Ivy gehorchen zwei Damen, die ihr alle Wünsche von den Lippen ablesen. Einen eigenen Stylistin und Personal Shoppen hat letzteres siebenjähriges Mädchen im Übrigen auch, wie Manuel A. Mendez, der bei Beyoncés Managementfirma Parkwood Entertainment angestellt ist, Mitte 2018 bestätigte …

Blue Ivy hat die Hosen an
Einen weiteren Einblick ins Familienleben lieferte
unterdes Beyoncés Mutter Tina Knowles, die beim National Cares Mentoring Movement anwesend war und laut PageSix aus dem Nähkästchen geplaudert hatte. Demnach soll die 65-Jährige ausgesagt haben, dass Blue Ivy wie eine Königin behandelt wird und im Hause Carter-Knowles die Hosen anhat.

Blue ist Queen B, gestand sie und fügte hinzu, dass auch ihre 18 Monate alten Geschwister bereits erste Charakterzüge entwickeln würden. Während Rumi einmal die Welt im Sturm erobern würde, soll Sir Carter gechillt wie sein Vater sein und sich nicht stören lassen.

Nicht das erste Mal
Dass Beyoncé und Jay-Z nach der Pfeife ihrer Tochter tanzen und sich nach den Wünschen von Blue Ivy richten, ist im Übrigen bereits bekannt. Bei den Grammy Awards 2018 war die Kleine mit am Start und sorgte für das GIF des Jahres: Während ihre Eltern nach der Rede von Camila Cabello applaudierten, forderte die damals Sechsjährige beide Superstars mit einer bestimmenden Handbewegung auf, ihre eigene Ruhe nicht zu stören … Und siehe da? Beyoncé und Jay-Z gehorchten dem Girl.