Nachdem JT seine Memoiren “Hindsight: And All The Things I Can't See In Front Of Me” veröffentlichte, schleicht er sich in diverse Buchläden und unterschreibt einige Exemplare, welche allerhand Details aus seinem Leben preisgeben.

Justin Timberlake Performs At The Staples Center

Credit: Kevin Winter / GettyImages

Britney brach ihm das Herz
Anfang November 2018 hatten wir Dir bereits darüber berichtet, dass Justin Timberlake seine ersten eigenen Memoiren auf den Markt gebracht hat. Das Buch hört auf den Namen “Hindsight: And All The Things I Can't See In Front Of Me”, es gibt es aktuell nur in englischer Ausführung und ist dennoch weltweit ein Kassenschlager. Vor allem seine Ehrlichkeit und einige detaillierte Geschichten aus seiner Vergangenheit machen das Werk so spannend, JT bestätigte unter anderem, dass er neben Jessica Biel mehrere Damen gleichzeitig gedatet hatte und tatsächlich von Britney Spears betrogen worden war. Nachdem er letztere Musikerin im “Mickey Mouse Club” kennengelernt hatten, konnte man sie zwischen 1999 und 2002 gemeinsam auf den roten Teppichen dieser Welt bewundern, bevor sich Timberlake schließlich getrennt hatte und die Zeit wie folgt Revue passieren ließ: “Ich wurde betrogen. Ich war mega sauer. Ich schrieb [die Single] ‘Cry Me A River’ in zwei Stunden. Ich habe es nicht geplant. […] Die Gefühle, die ich hatte, waren so stark, dass ich darüber schreiben musste. Ich habe meine Gefühle in eine Art und Weise transportiert, dass die Menschen zuhören können und sich damit identifizieren können. Die Menschen haben es gehört und mich verstanden, denn wir alle waren schon einmal in dieser Situation.”

War der Klassenclown
Doch nicht nur die Geschichte um Britney interessierte seine Fans, auch die Tatsache, dass Justin einmal fast von der Schule geschmissen wurde, lässt seine Supporter hellhörig werden: Nachdem die Show “The All-New Mickey Mouse Club” abgesetzt worden war, zog er zurück nach Tennessee und versuchte einfach nur “ein ganz normaler Junge” zu sein, wirklich integrieren konnte sich Timberlake dennoch nicht und gestand: “Ich wurde zum Klassenclown und störte den Unterricht. Es war mir egal, ob die Lehrer wütend waren. Ich wollte nur von den anderen Kindern akzeptiert werden. Ich fing an, in Schwierigkeiten zu geraten. Ich habe zum ersten Mal Marihuana geraucht. Ich habe mir eine Dose Tabak besorgt und wäre dafür fast von der Schule geflogen.”

Signiert Bücher
Via Instagram bestätigte der “Cry Me A River”-Interpret im Übrigen ebenfalls, dass er in den vergangenen Tagen und Wochen immer mal wieder diverse Bücherläden weltweit besucht und Ausgaben von “Hindsight: And All The Things I Can't See In Front Of Me” signiert hatte. Mit den Worten: “Wieder zugeschlagen. Kommt und holt sie euch, Teil III …” beschrieb er seinen Streich und machte Promo auf eigene Faust.