Nachdem Ufo361 seinen Fans verkündet hatte, er würde aus dem Musikbusiness aussteigen, hat der 30-Jährige sich ein zweites Standbein aufgebaut, sein eigenes Schmucklabel gegründet und diamantbesetzte Schnürsenkelhalter mit Nike kreiert.

UFO361 Performs In Berlin

Credit: Frank Hoensch / GettyImages

Ansage auf Instagram
Ufuk Bayraktar, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Ufo361, ist ein deutscher Rapper mit türkischen Wurzeln, der in den vergangenen zwei Jahren das Musikbusiness auf den Kopf gestellt hat und Singles wie Nice Girl 2.0, Beverly Hills, Power und Neymar mit Capital Bra in den deutschen, österreichischen und Schweizer Charts platzieren konnte. Auch sein Stil, in welchem er Elemente vom Old-School-Hip-Hop mit denen des Traps und Cloud Raps kombinierte, kam bei der breiten Masse super an, seine beiden LPs 808 und VVS konnten sich den Titel des Nummer-eins-Albums aneignen. Doch wirklich begeistert von der kompletten Szene ist Ufo361 nicht, sodass er im Juli 2018 offenkundig sein Karriereende ankündigte und gestand: [Ich] habe das Gefühl, dass man in Deutschland kein Künstler sein darf, sondern Regeln folgen muss. Nicht mit mir. Ciao!

Geht unter die Juweliere
Mittlerweile hat sich der 30-Jährige ein weiteres Standbein aufgebaut, sein eigenes Schmucklabel unter dem Namen Penguins Jewelry gegründet und bereits mit Nike den ersten Streich veröffentlicht - Diamantbesetzte Schnürsenkelhalter für den Nike Air Force 1 Sneaker. Via Instagram präsentierte er die erste Kollaboration wie folgt:

Ob sich Ufo361 tatsächlich aus dem Musikbusiness zurückziehen wird, hängt wohl von der Nachfrage seiner Schmuckstücke ab. Zum redaktionellen Zeitpunkt kann man den Berliner noch immer auf seiner Stay High-Tour erleben. Am 01. November 2018 wird er seine letzte Show in der Konzerthalle "Grosse Freiheit 36" in Hamburg abhalten und sich danach bei seinen Fans noch einmal zu Wort melden.