Live: -
  • WhatsApp: 0176 -12 900 901
  • Ruf uns an: 08000 - 900 901

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? bigFM verschickt ab und zu Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse aus dem Musikbusiness, Promi-News oder auch interessante oder witzige Stories.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Ufo361 Starportrait

Er startete als Sprayer, startete sein eigenes Label und wurde einer der erfolgreichesten Rapper Deutschlands. Und dabei war er zwischenzeitlich Gast auf seiner eigenen Beerdigung...

Fotos

Steckbrief

Vorname: 
Ufuk
Nachname: 
Bayraktar
Geburtstag: 
28. Mai 1988
Geburtsort: 
Berlin
Sternzeichen: 
Zwillinge
Größe: 
1,80 m

Facts

Workaholic

Ufo361 gönnt sich keine Pause. Mit "Acker jeden Tag" liefert er den Soundtrack für alle Arbeitstiere.

Klick zum Artikel

Karriereende

Mit einem absolut überraschenden Statement entsetzte Ufo361 seine Fans auf Instagram. Obwohl beim Berliner Rapper gerade ein Erfolg den nächsten jagt, gab er nun bekannt, nach seinem kommenden Album "VVS" seine musikalische Karriere an den Nagel hängen zu wollen.

Klick zum Artikel

Neues Standbein

Nachdem Ufo361 seinen Fans verkündet hatte, er würde aus dem Musikbusiness aussteigen, hat der 30-Jährige sich ein zweites Standbein aufgebaut, sein eigenes Schmucklabel gegründet und diamantbesetzte Schnürsenkelhalter mit Nike kreiert.

Klick zum Artikel

Traumfrau

Obwohl UFO361 aktuell an seinem neuen Album arbeitet, hat er dennoch weitere Pläne für die Zukunft, möchte Supermodel Irina Shayk zur Frau nehmen und sie vielleicht sogar mit eigenen Sneakern vom Hocker hauen.

Klick zum Artikel

Spannende Kollaboration

Via Instagram verkündete Ufo361, dass er mit Future einen neuen Song aufgenommen hat, welcher es zeitlich dennoch nicht auf die LP “WAVE” schaffen wird - “kommt Safe aufs nächste Album”.

Klick zum Artikel

Biografie

Leben:
Der deutsche Rapper türkischer Herkunft ist in West-Berlin geboren und im Stadtteil Kreuzberg aufgewachsen. Seinen Künstlernamen hat Ufo 361 von seinem Vornamen Ufuk abgeleitet, der arabischer Herkunft ist und so viel wie „der Horizont“ bedeutet. Die Zahl 361 ist dem Stadtbezirk Kreuzberg entnommen, der ehemals die Postleitzahlen 36/61 hatte. Ufo 361 ist also nicht nur vom Herzen her, sondern auch mit seinem Namen seiner Heimat treu geblieben. Dort lernte er früh die Hip-Hop-Szene kennen und wurde schnell Teil der Community. Über zehn Jahre lang verschrieb er sich der Sprayer-Szene und war Mitglied der berühmt-berüchtigten THC Crew. Mit Spraydosen bewaffnet waren Ufuk und seine Gang in Berlins Straßen zu Gange und verzierten die Häuserwände mit ihren Tags und bunten Graffitis. Dabei kam er mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt.

Musikkarriere:
Über die Hip-Hop-Szene, bei der der Deutsch-Rap eine große Rolle spielte, lernte Ufo 361 den Rapper Said kennen. Dieser Musiker syrischer Herkunft brachte ihn im Jahr 2010 zu seinem Musiklabel Hoodrich. Die beiden Musiktalente taten sich mit dem Musikproduzenten KD-Supier zusammen, gründeten die Gruppierung Bellini Boyz und brachten ihre erste EP (Extended Play) auf den Markt. Ihre Musik hatten großartige Sound- und Funk Elemente.

Bereits zwei Jahre später brachte Ufo 361 seine erste eigene EP mit dem Namen „Bald ist dein Geld meins“ heraus und war fortan solo unterwegs; Said und er hatten sich getrennt. Der Hoodrich-Chef hatte ihn massiv damit unterstützt, auch eine Solokarriere zu starten und so veröffentlichte das Ausnahmetalent bei dem Musiklabel Hoodrich 2014 sein erstes Album „Ihr seid nicht allein“, das allerdings auch dort sein letztes bleiben sollte. Ufo 361 begann nun, seine Songs ohne großes Label im Rücken zu veröffentlichen und hatte großen Erfolg damit. Er wurde dabei tatkräftig von dem Rapper Haftbefehl unterstützt. Haftbefehl ist ebenfalls Deutscher mit türkischen Wurzeln und veröffentlicht seine Songs unter seinem Musiklabel Azzlackz. Auch die Rapper 187 Straßenbande halfen Ufo 361 bei seiner Karriere, indem sie ihn bei ihrem Auftritt in der Berliner Columbiahalle auf die Bühne holten und mit ihm gemeinsam seinen Hit „Ich bin ein Berliner“ zum Besten gaben.

So brachte Ufo 361 im Jahr 2015 seinen großen Hit samt Video „Ich bin ein Berliner“ auf den Markt, womit er zum absoluten Superstar der Musikszene avancierte. Es folgen 2016 und 2017 die Mixtapes „Ich bin 2 Berliner“ sowie „Ich bin 3 Berliner“ und seine Songs im besten Deutsch-Rap brachten ihm eine immer größere Fangemeinde und unzählige Klicks im Internet auf den entsprechenden Musikseiten dazu. Ufo 361 entwickelte nach und nach seinen eigenen Musikstil, der dem Trap-Sound folgt und an den Südstaaten-Rap angelehnt ist. Mit dem Ausspruch "Gewöhnt euch mal dran, denn so werd' ich jetzt kling' / Sie schieben jetzt Krise, weil ich auch noch sing' / U-F-O 3-6-1, das ist mein Neubeginn." informierte er seine Fans über seine musikalische Neuausrichtung und sicherte sich damit eine riesengroße Aufmerksamkeit.

Ufo 361 war mittlerweile zum Aushängeschild dieser Musikrichtung geworden und genoss in Deutschland großen Ruhm mit seinen Veröffentlichungen, Plattenlabel sowie bei seinen Auftritten. 2017 gründete Ufo 361 sein eigenes Musiklabel unter dem Namen Stay High, worunter er noch in demselben Jahr sein Album „808“ auf den Markt brachte. Aus „808“ koppelte er insgesamt vier Songs aus und feierte mit „Beverly Hills“, „Balenciaga“ „Power“ sowie „Ohne mich“ große Erfolge. Ufo 361 war 2017 besonders fleißig und brachte noch ein weiteres Album unter seinem eigenen Label heraus. Das Album mit dem Namen „VVS“ wird mit insgesamt fünf Auskopplungen veröffentlicht. Im darauffolgenden Jahr brachte Ufo 361 das Album „Wave“ heraus, aus dem er sogar sieben ausgekoppelte Songs veröffentlicht.

2018 tat er sich mit anderen Musikern der Rap-Szene zusammen und brachte Songs heraus, die ihm nachhaltigen Ruhm sichern sollten. So war das gemeinsam mit Capital Bra veröffentlichte „Neymar“ äußerst erfolgreich ebenso wie die Kooperation mit Kitsch Krieg, Trettmann, Gringo und Gzuz und das auf den Markt gebrachte „Standard“. Beide Hits wurden mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Mittlerweile war Ufo 361 ein fester Bestandteil der Deutschrap-Szene geworden und aus dieser nicht mehr wegzudenken. Leider sah der Ausnahmemusiker das anders und verkündete im Juli 2018 über die sozialen Netzwerke das offizielle Ende seiner Musikkarriere. Er begründete das Ende damit, dass er mehr für seine Familie und Freunde da sein möchte. Er inszenierte den sprichwörtlichen Tod seiner Karriere regelrecht, indem er auf seiner Konzerttour beim Abschiedskonzert in Berlin seine Beerdigung beging. Vom Grabstein bis zum riesengroßen Schwarz-Weiß-Foto war die gesamte Bühne wie eine Totenmesse aufgebaut und die Fans erschienen durchweg in Schwarz. Zum Glück war alles nur ein PR-Gag und seine Musikkarriere ging 2019 mit einem neuen Album und unvermindertem Erfolg weiter.

Auszeichnungen und Rekorde:
Der Berliner Erfolgs Rapper hatte nach seinem erfolgreichen Start gemeinsam mit Said und Bellini Boyz den richtigen Riecher und konnte sich mit seiner Solokarriere mehr als erfolgreich im deutschsprachigen Raum durchsetzen. Seine drei Studioalben landeten alle in den deutschen Hitparaden, das zweite „Ich bin 2 Berliner“ auf Platz 11 der deutschen Charts. Besonderen Ruhm hat ihm sein Song „Nice Girl 2.0“ eingebracht, das auf den 16. Platz der deutschen Charts klettern konnte. Er heimste damit sogar die Auszeichnung mit der Goldenen Schallplatte ein, die er sich mit mehr als 200.000 Verkäufen sichern konnte. Seine aus seinem Studioalbum „808“ veröffentlichte Single „Beverly Hills“ erreichte ebenfalls Goldstatus. Das Album selber stürmte die deutschen sowie die österreichischen Hitparaden und erreichte dort jeweils den ersten Platz. Ufo 361 war allein mit seinen Hits aus dem ersten Studioalbum, das er unter seinem eigenen Musiklabel Stay High herausbrachte, zur gleichen Zeit in den Top 100 gelistet. Auch sein zweites Studioalbum „VVS“ seines Labels war im deutschsprachigen Raum Deutschland, Österreich sowie in der Schweiz erfolgreich und deine Songs erreichten die oberen Plätze der Charts. Und das dritte Album „Wave“ mit den diversen Veröffentlichungen war sogar in den Top 10 der DACH-Region vertreten.

Drogen:
Ufo 361 ist ein leidenschaftlicher Kiffer und übertreibt es wie viele andere Kollegen aus der Rap-Szene mit dem Gebrauch von Drogen; er erleidet einen Lungenkollaps. Danach lässt er es etwas ruhiger angehen und achtet mehr auf seine Gesundheit. Bereits im zarten Alter von 11 Jahren war er in Berlin mit den Drogen in Berührung gekommen und hatte nach eigener Aussage diese auf den Straßen Kreuzbergs verkauft. Anfang 2018 war er gemeinsam mit einem Kumpel an der Grenze zwischen Deutschland und Holland mit großen Mengen an Marihuana im Wagen erwischt worden. Fatalerweise war auch gerade ein Kamerateam von Spiegel TV bei der Polizeikontrolle mit dabei und filmte den ganzen Einsatz. Der Rapper brüstete sich später via Instagram "Ich fick' die Bullen! Die haben meine Pakete nicht gefunden!" – er bekam aber trotzdem eine Anzeige wegen Drogenbesitzes.