Sowohl XXX und Lil Peep ließen zu früh ihr Leben - um dieses in Ehren und die Erinnerung aufrecht zu erhalten, entschieden sich die Mütter der beiden Rapper nun dazu, eine gemeinsame Single ihrer Söhne zu veröffentlichen.

XXXTentacion & Lil Peep

Credit: Handout / Bertrand Rindoff Petroff / GettyImages

Schreckliche Schicksale
In den vergangenen Wochen und Monaten mussten wir alle mehrfach mit ansehen, wie einige unserer Lieblingsmusiker plötzlich verstorben waren. Zumeist waren Drogen schuld an einer Überdosis, im Fall des “SAD!”-Interpreten XXXTentacion sieht es ein wenig anders aus: Der 20-jährige Soundcloud-Rapper wurde am helllichten Tag und auf offener Straße von zwei maskierten Männern erschossen, nachdem er sich in Deerfield Beach im Broward County, Florida ein Motorrad hat kaufen wollen. Die eintreffenden Notärzte konnten am Montagnachmittag, den 18. Juni 2018 nur noch den Tod des Künstlers feststellen.

Und auch sein Kollege Lil Peep, welcher im Alter von 21 am Mittwoch, den 15. November 2017 tot in seinem Tourbus aufgefunden wurde, hinterlässt eine trauernde Familie und seine Fans. “Wir [die Familie], wussten, dass Peep einige Drogen genommen hatte, welche eigentlich unbedenklich waren. Er hat gedacht, dass er das, was er gekauft hatte, nehmen hätte können. Doch man hat ihm andere Substanzen untergeschoben, bevor er es realisiert hatte. Es war ein Unfall, es war wirklich ein Unfall. Er war super glücklich mit seinem Leben”, erklärte sein Bruder Karl Ahr gegenüber dem “XXL Mag” und bestätigte damit eine Überdosis als Todesursache.

Gemeinsamer Song
Monate sind seither vergangen, Supporter beider junger Männer trauern noch immer und wurden nun von den Hinterbliebenen Lil Peeps und XXXTentacions überrascht: Am Mittwoch, den 19. September 2018 wurde plötzlich eine Kooperation der Rapper gedroppt, welche auf den Namen “Falling Down” hört und von Songwriter iLoveMakonnen wie folgt beschrieben wurde: “Ich kann stolz darauf sein, dass ich dieses Lied mitschreiben konnte, für welchen X inspiriert genug war, um mitwirken zu wollen. Und das, kurz bevor er gestorben war. Peep und ich hatten immer daran geglaubt, dass Musik [den Schmerz] nehmen und Menschen zusammenbringen kann, wie nichts anderes.”

Auch bedankte er sich bei den jeweiligen Müttern Kathryn und Cleo, welche iLoveMakonnen das grüne Licht für die eigentliche Veröffentlichung gegeben hatten und gestand, dass XXXTentacion seinen Part für “Falling Down” nur wenige Wochen vor seinem eigenen Tod aufgenommen hatte. Seine melodischen Seite erinnert stark an die letzten Werke des “SAD!”-Interpreten.

Sony Music erklärte ebenfalls in einer zum Song passenden Stellungnahme: “Die Veröffentlichung erfolgt in enger Abstimmung mit den Familien der beiden viel zu früh von uns gegangenen, hochtalentierten Musiker.”

Hier geht’s zur Single “Falling Down”: