Glaubt man dem 28-jährigen Rapper, so hat er Kylie Jenner immer unterstützt, Farben für ihre Lippenstifte ausgesucht und diese selbst benannt.

Kylie Jenner and rapper Tyga attend the 2015 MTV Video Music Awards

Credit: Larry Busacca / GettyImages

Benutzt er nur ihren Namen für Ruhm?
Tyga machte nicht nur mit seinen Beats und Bars in der Vergangenheit auf sich aufmerksam, sondern befand sich bereits 2014 in einer Beziehung mit der damals minderjährigen Kylie Jenner und schrieb durch diese Liebe negative Schlagzeilen. In den darauffolgenden drei Jahren verbrachte das Paar immer mehr Zeit zusammen, wurde bei öffentlichen Events fotografiert und stand zu dem jeweils anderen. Geklappt hat es am Ende dennoch nicht, sodass sich Tyga und Kylie trennten und seither keinen Kontakt mehr pflegen sollen.

Der Rack City-Interpret spricht dennoch immer mal wieder von seiner bekannten Ex-Freundin und soll laut FemaleFirst nun selbst erklärt haben, dass Jenner ihm ihre Karriere mehr oder weniger zu verdanken hat. Ich habe viel zu tun gehabt damit und ich will dafür nicht einmal anerkannt werden. Ich muss nicht online gehen und Leuten erzählen, dass ich dies getan und ihr mit den Farben für ihre ‘Lip Kits’ und den dazugehörigen Namen geholfen habe. Es war echt viel. Natürlich hatte sie immer eine Plattform und dennoch fing erst alles an, als ich mitgeholfen habe, erklärte der 28-Jährige und fügte hinzu, dass er ihr über verschiedene Haarstylings berichtet und einfach einen Leitfaden kreiert hatte, welchem sie folge leistete.

Tyga & Kylie Jenner

Credit: Craig Barritt / GettyImages

Neue Flamme
Vermissen würde Tyga die 21-Jährige im Übrigen dennoch nicht, wie er in Nicki Minajs neuer Beats 1-Radioshow aussagte. Ich bin keine Person, die sauer istWenn wir uns trennen, trennen wir uns. Wir hatten eine gute Zeit und haben uns entwickelt, wir sind verschiedenen Wege gegangen und beiden geht es gut. Auf die Frage, ob der Rapper seine Ex vermissen würde, sagte er abschließend: Nein, tue ich nicht. Mir geht’s gut, danke der Nachfrage.

Tyga selbst soll sich unterdes im Übrigen schon wieder mit einem anderen Model vergnügt haben. Carla Howe, welche immer mal wieder im Playboy abgelichtet ist, scheint es dem US-Amerikaner angetan zu haben.