Nachdem Migos-Rapper Quavo bereits für Jay-Z und Beyoncé den Hit “Apeshit” geschrieben hat, möchte er auch für andere Superstars arbeiten und mit unter anderem Rihanna und Shawn Mendes kollaborieren.

Quavo attends the 2018 Billboard Latin Music Awards

Credit: Isaac Brekken / GettyImages

Mehr als nur ein Rapper
In den vergangenen zwei Jahren schaffte es US-Musiker Quavo vom Underground-Artist zum vielversprechenden Rapper, der gefühlt schon mit jedem im Tonstudio stand und auf diversen Singles als Feature-Gast vertreten war. Seine Bars sind sein Markenzeichen, die eingeworfenen Ad-Libs, also nachgeahmte Pistolenschüsse, Tierlaute oder kryptische Abkürzungen, haben einen Wiedererkennungswert und werden von seinen Fans gefeiert.

Doch Quavo kann mehr als rappen, auch schrieb er eine Reihe von Nummer-eins-Hits, ist für unter anderem Post Malones Single “Congratulations”, DJ Khaleds Track “I’m the One”, Calvin Harris’ Song “Slide” und Beyoncé und Jay-Zs Werk “Apeshit” verantwortlich, verfasst fleißig weitere Texte und bietet sie anderen Superstars an. Im Gespräch mit der Radiostation “Hot 97” sagte der aus Atlanta stammende Künstler zum Beispiel, dass er gerne “einen Song mit Rihanna” kreieren und für Shawn Mendes Zettel und Stift in die Hand nehmen würde. Vor allem aber möchte er mit jenen kollaborieren, da er bereits “eine Menge Tracks auf der Festplatte” hätte, welche erfolgreich sein könnten. Warum Quavo sie selbst nicht veröffentlicht fragst Du Dich? Ganz einfach, der Rapper möchte seine erstellten Pop-Songs nicht veröffentlichen, da “die Leute die Story nicht so annehmen würden”, würde er sie erzählen.

Ob sich Shawn Mendes und Rihanna auf solch eine Zusammenarbeit einlassen würden?