Obwohl noch keine Details bestätigt worden sind, soll die Born This Way-Interpretin in den Electric Lady Studios erste Tracks und neue Kollaborationen aufgenommen haben.

Lady_Gaga_attends_the_60th_Annual_GRAMMY_Awards.jpg

Credit: Kevin Mazur / GettyImages

Musste kürzer treten
Zwei Jahre ist der Release von Lady Gagas Studioalbum Joanne bereits her, der US-amerikanische Superstar ging im Anschluss auf ihre dazugehörige Welttournee, konnte beim Super Bowl die Halbzeitshow absolvieren und ihre Fans vom Hocker hauen. Wenig später musste die berühmte Sängerin sich dennoch eingestehen, dass der turbulente Zeitplan und das viele Reisen zu viel für sie waren, sie erkrankte erneut an Fibromyalgie und sagte alle weiteren Termine ab. Die ganzen Strapazen veröffentlichte die US-Amerikanerin im September 2017 in ihrer eigenen Netflix-Dokumentation Lady Gaga: Five Foot Two und sprach ebenfalls öffentlich über ihre Therapiesessions.

“Ich bin so am Boden zerstört, dass ich nicht weiß, wie ich es in Worte fassen soll. Alles was ich weiß, ist, dass, wenn ich das nicht tue, ich nicht zu den Worten oder der Bedeutung meiner Musik stehe. Mein Ärzteteam unterstützt die Entscheidung, dass ich mich zu Hause erholen kann. Ich liebe diese Show mehr als alles andere und ich liebe euch, aber darauf habe ich keinen Einfluss. Ich verspreche euch, dass ich in eure Stadt zurückkommen werde, aber im Moment muss ich mich selbst und mein Wohlergehen an erste Stelle setzen. Ich liebe euch, für immer.”

 

That’s showbiz, baby!

A post shared by Lady Gaga (@ladygaga) on

Nächstes Album
Mittlerweile soll sich Gaga wieder erholt haben und sogar an ihrem neuen Album arbeiten. Dieses sei schon zu 50 Prozent fertiggestellt, wie ein Insider von der britischen The Sun zitiert wird. Auch soll sie einige Aufnahmen in den legendären Electric Lady Studios in New York City getätigt haben, die von Jimi Hendrix im Jahr 1970 gegründet und von John Storyk designt wurden.

Das kuriose daran? Genau dort wurden vor ein paar Tagen auch Miley Cyrus und Taylor Swift gesichtet, welche Gerüchten zufolge gemeinsam mit der Born This Way-Interpretin einige Songs aufgenommen haben sollen.

Keine der drei Musikerinnen hat sich zu diesen Meldungen bislang zu Wort gemeldet. Ihre Fans würde eine solche Zusammenarbeit jedenfalls mehr als nur freuen.