Gewitzte Diebe haben sich Ende März 2018 bei Usher Zutritt verschafft, Bargeld und Schmuck sowie Überwachungskameras gestohlen. Von den Einbrechern fehlt jede Spur.

Usher.jpg

Credit: Josiah Kamau / GettyImages

Raubzug bei Usher
Seit Monaten treibt in Hollywood eine Diebesbande ihr Unwesen und raubt die Häuser der Schönen und Reichen aus. Ob Floyd Mayweather, Demi Lovato, Drake oder Jason Derulo, kein Superstar ist vor den Gaunern sicher. Im neuesten Fall soll es Musiker Usher getroffen haben, welcher nun 660.000 Euro leichter sein soll.

Wie das Magazin “The Blast” berichtet, wurde bei dem “Yeah!”-Interpreten bereits Ende März 2018 eingebrochen. Mehrere Männer sollen bei der Aktion beteiligt gewesen und durch ein offenes Fenster ins Anwesen eingedrungen sein. Der Musiker selbst soll sich zum Tatzeitpunkt nicht in der Villa in Los Angeles befunden haben. Wie in den Polizeiberichten zu lesen sein soll, habe die Haushälterin den Raubzug den Beamten gemeldet und erklärt, dass umgerechnet rund 16.000 Euro Bargeld sowie mehrere Uhren und eine Halskette gestohlen worden waren. Letzteres Objekt soll schlappe 162.000 Euro gekostet haben, die teuerste Uhr hatte einen Wert von 178.000 Euro. Doch wer nun glaubt, dass man mit Videoaufnahmen den Tätern auf die Spur kommen kann, der täuscht sich: Kurz vor der eigentlichen Tat sollen die Halunken die Überwachungskameras abgeklebt und bei der eigentlichen Aktion ebenfalls mitgenommen haben.

Grace Miguel, Ushers Ex-Frau, war direkt nach dem Einbruch zum Anwesen gefahren und hat der Polizei mitgeteilt, dass man zuvor Besichtigungen durchgeführt habe. Da die 3,4 Millionen Euro teure Villa aktuell zum Verkauf steht, sollen sich unter den Interessenten die Einbrecher befunden und ein Fenster absichtlich angelehnt haben. Wenig später seien die Herren zurückgekommen, haben alle Räume durchwühlt und mitgenommen, was wertvoll war.

Das LAPD hat sich dem Fall angenommen.