Seit Wochen wurde darüber spekuliert, nun ist die Katze endlich aus dem Sack: Superstar Ed Sheeran gab via Instagram bekannt, dass er sich mit seiner Freundin Cherry Seaborn verlobt hat.

Rundum glücklich
Ed Sheeran ist aktuell einer der gefragtesten Musiker unserer Zeit. Seine Lieder werden millionenfach im Monat von seinen Fans via Apple Music, Spotify und Co. gestreamt und auch seine zum Album “÷” passende Konzertreise war binnen weniger Minuten weltweit ausverkauft. So wird er im kommenden Juli erneut bei uns in Deutschland auf der Bühne stehen und unter anderem in Berlin, Essen, Hamburg und München mehrere Konzerte geben. Doch bevor es soweit ist, wird sich der Rotschopf bei den diesjährigen Grammy Awards in den Kategorien “Best Pop Vocal Album” und “Best Pop Solo Performance” mit seiner Single “Shape of You” durchsetzen wollen und damit vielleicht seinen dritten und vierten Preis mit nach Hause nehmen können.

Privat läuft es für Sheeran auch wie am Schnürchen: Mit seiner Highschool-Liebe Cherry Seaborn ist der Brite seit Juli 2015 zusammen und lobte seine Freundin bereits in der Vergangenheit in hohen Tönen. “Alles ist seitdem sehr viel einfacher. Der Teil meines Lebens fernab vom Rampenlicht soll mich entspannen und das tut er definitiv”, gestand Sheeran im Interview mit Richard Wilkins von “Today”.

Mit ihr soll es einfach funktionieren, weil sie “das perfekte Mädchen von nebenan” sei. So perfekt sogar, dass ihr Sheeran im vergangenen Jahr ein Liebeslied widmete, welches viele vor Neid erblassen ließ:

Gab Verlobung bekannt
Und weil der 26-Jährige die Frau seiner Träume bereits gefunden hat, lüftete er nun endlich das Geheimnis. So hielt Sheeran um Cherrys Hand an und gestand via Instagram, dass er im vergangenen Jahr auf die Knie gegangen sein: “Ich habe mich kurz vor Neujahr verlobt. Wir sind sehr glücklich und verliebt, und unsere Katzen sind auch glücklich.”

Ein hübsches und seltenes Bild der beiden Verliebten rundete die Ankündigung im Anschluss ab und macht all seine Fans auf der ganzen Welt glücklich.