Am Sonntagabend hatten sich unzählige Superstars in Manchester eingefunden und beim Benefizkonzert “One Love Manchester” alle zu Tränen gerührt. Für Euch waren wir live vor Ort.
 
One Love Manchester - Ari

Quelle: Liv Hema / Snook.Digital

LOVE not hate
Am Montagabend vor zwei Wochen machte Ariana Grande mit ihrer “Dangerous Woman”-Welttournee im britischen Manchester Halt. Nach einer gelungenen Show machten sich ihre Fans fröhlich auf den Rückweg, als es plötzlich einen lauten Knall gab: Brite Salman Abedi hatte sich im Foyer in die Luft gesprengt und 21 Menschen mit sich in den Tod gerissen, 119 weitere Konzertbesucher wurden im Krankenhaus behandelt.

One Love Manchester

Quelle: Liv Hema / Snook.Digital

Ein Zeichen gegen den Terror
Als die 23-Jährige am gestrigen Sonntagabend in Manchester zum Benefizkonzert für die Opfer des Anschlags lud, waren nicht nur wir und ca. 55.000 Menschen erschienen, sondern auch Superstars wie unter anderem Miley Cyrus, Justin Bieber, Pharrell Williams, Katy Perry, Coldplay und die Mädels von Little Mix.

Doch bevor auch nur ein Zuschauer ins Stadion gehen konnte, musste man durch drei Sicherheitskontrollen gehen. Äpfel, Schokoriegel und Butterbrote, angebrochene Wasserflaschen, tragbare Ladegeräte und eine zu große Tasche mussten draußen bleiben. Auch hätten wir uns von unserem Tripod verabschieden müssen, entschieden uns jedoch dafür, das kleine tragbare Stativ in einem nahgelegenen Baum zu verstecken und nach dem Gig einfach wieder abzuholen. Danach mussten wir uns jedoch erneut an der ersten Sicherheitskontrolle anstellen.

One Love Manchester

Quelle: Liv Hema / Snook.Digital

#OneLoveManchester
“Wie wir gestern gesehen haben, wird uns das Böse immer auf die Probe stellen”, erklärte Ariana Grandes Manager Scooter Braun der Masse und fügte hinzu: “Und es wird erneut sein Gesicht zeigen. Doch wir können sagen, dass wir bereit sind, wir sind furchtlos, wir werden großartig sein und unsere Kinder ehren. […] Hass wird niemals gewinnen. Angst wird uns niemals trennen, denn an diesem Tag standen wir alle auf Manchesters Seite.”

Wenig später trat der Superstar selbst auf und performte unter anderem ihre Singles “Be Alright” und “Break Free”, bevor sie mit den Jungs von den Black Eyed Peas den Track “Where Is The Love?” zum Besten gab.

Emotionale Momente
Ob Katy Perry alle anwesenden Zuschauer im “Old Trafford Cricket”-Stadion und Millionen von Menschen vor dem Fernseher mit ihrer Rede zu Tränen rührte, Miley Cyrus und Pharrell im Duett die Single “Happy” präsentierten, Justin Bieber selbst auf der Bühne anfing zu weinen oder Ariana Grande mit dem Chor der “Parrs Wood High School” das Lied “My Everything” performten, kein Auge blieb trocken.

Wer den Live-Stream des Benefizkonzerts “One Love Manchester” gestern Abend verpasst hat, muss nicht traurig sein. Unter folgendem Link kann man sich die komplette Show noch einmal anschauen:

Zum Redaktionszeitpunkt haben sich mehr als fünf Millionen Menschen das Video bereits angeschaut. Doch das eigentliche Highlight ist die eingenommene Rekordsumme von mehr als 10,65 Millionen Euro, welche vom britischen Roten Kreuz am Montagmorgen bestätigt wurde.

Hier geht’s zu weiteren Höhepunkten von dem Event “One Love Manchester”: