Die Queen des R&B und Kanye haben bereits zwei gemeinsame Songs veröffentlicht. Jetzt setzt Bey angeblich alles daran, einen dritten Track mit dem Rapper aufzunehmen.

Was kommt nach "Ego" und  "See Me Now"?

Im Jahr 2009 kam mit „Ego (Lyrics)“ die erste Kollaboration der beiden Künstler auf den Markt. Das Lied war Teil von Beyoncés dritten Studioalbum „I Am … Sasha Fierce“. Ein Jahr später erschien „See Me Now (Lyrics)“, dass wie „Ego“ zuvor international große Erfolge feierte. 2015 soll, zumindest wenn es nach Queen Bey geht, jetzt ein dritter gemeinsamer Song folgen.

Um Kanye West von ihren Plänen zu überzeugen, setzt die Diva vor allem auf ihren Rappergatten Jay Z. Dieser ist seit langem eng mit Kanye befreundet und versteht sich auch mit dessen Frau Kim Kardashian super.

Erst kürzlich verbrachten die beiden Paare einen gemütlichen Abend zu viert. Während des gemeinsamen Abendessens soll es vor allem um die erneute Kollaboration gegangen sein, wie ein Insider berichtete. Klingt eigentlich alles super, oder?

Zickenzoff?

Beyoncé und Kim Kardashian, sollen ein ziemlich angespanntest Verhältnis zueinander haben, seitdem die Sängerin sich geweigert hatte, der Trauung von Kimye beizuwohnen. Der Grund dafür war damals angeblich der, dass Bey keine Lust auf das ganze Medienspektakel rund um die Feierlichkeiten hatte.

„Beyoncé und Kim redeten während des Abendessens zwar miteinander, es ging jedoch hauptsächlich um ihre Kids. Beyoncé fragte nach North und sprach auch über Blue Ivy, aber Kim fand das ganze eher gestellt und verstockt“, so der Insider gegenüber dem britischen „Heat magazine“. „Ansonsten schwärmte sie die ganze Zeit nur von Kanye und das sie einen Song hätte, den sie nur mit ihm machen könne.“

Kim will Kanye nicht im Weg stehen

Obwohl Kim Kardashian überhaupt nicht einverstanden mit der Kollaboration der beiden Superstars sein soll, weiß sie, dass ihre Meinung kaum von Bedeutung für Kanye sein wird. Der ist angeblich total begeistert von der Idee und schmiedet schon fleißig Pläne für das Lied.

„Kanye bekommt immer was er will, wenn es darum geht, kreativ zu sein und Kim weiß genau, dass sie ihm bei seiner Musik nicht im Weg stehen sollte. Als er ihr sagte, wie wichtig ihm das Ganze ist, konnte sie kaum nein sagen. Letztendlich möchte sie ihn bei allem so gut wie nur möglich unterstützen, auch wenn das bedeutet, dass sie ihren eigenen Stolz herunterschlucken muss“, weiß der Insider.

Fakt ist, eine dritte Kollaboration zwischen Beyoncé und Kanye West würde bei den Fans der beiden mit Sicherheit gut ankommen. Fünf Jahre nach dem letzten gemeinsamen Song wäre es doch auch wirklich langsam mal wieder an der Zeit für etwas neues.