Whitneys Tochter Bobbi wurde am Samstag reglos in der Badewanne gefunden, jetzt liegt sie im Koma!

Whitney Tochter

Bild: Joe Seer/Shutterstock.com

Der Tag, an dem sich alles veränderte!

Als Whitney Houston am 11.Februar 2012 tot in ihrem Hotelzimmer in Beverly Hills gefunden wurde, brach nicht nur für all ihre Fans, sondern auch für ihre Tochter, Bobbi Kristina die Welt zusammen. Bis zu diesem Tage sah man Bobbi immer lächelnd an der Seite ihrer Mutter. Diese Fröhlichkeit hat man seither nicht mehr gesehen. Whitneys einziges Kind hingegen versuchte ihre Probleme mit Alkohol herunterzuspülen, sodass sie im vergangenen Jahr von ihrem Ehemann Nick Gordon in den Entzug geschickt wurde.

In den letzten Monaten wurde es eher still um Bobbi und man hat gedacht, dass es ihr wieder einigermaßen gut ging. Sie hat ihren Freund, Nick Gordon geheiratet und lebt mit ihm in einem Haus in Arizona. Auch ihre Freunde beschrieben sie als ‚glückliche Ehefrau‘. Doch der Schein trügt anscheinend.

Invalid Scald ID.

Bild: Instagram/realbkristinahg

Sie liegt im künstlichen Koma!

Am vergangenen Samstag wurde die 21-Jährige regungslos in der Badewanne gefunden – dem Ort, an welchem auch ihre Mutter ihre letzten Sekunden verbracht hatte. Schnell rief Nick den Krankenwagen und ließ seine Frau einweisen.

Bobbi wurde von den Fachärzten in ein künstliches Koma versetzt und kämpft momentan um ihr Leben. Eine Quelle erzählte dem „ET Online“-Magazin: „Für Bobbi sieht es nicht gut aus. Ihr Gehirn ist angeschwollen und drückt gegen die Schädeldecke. Wie lange sie unter Wasser gewesen ist und nicht mehr geatmet hat, weiß niemand. Wir müssen jetzt die nächsten 74 Stunden abwarten.“

Noch ist unsicher, ob Bobbi jemals wieder aufwachen wird und ohne die Beatmungsgeräte überhaupt eine Chance hat, zu überleben.