In seinem neuen Track „Eraser“ singt und rappt sich Ed Sheeran all seine Fehler von der Seele.
 

Revanche
Ed Sheeran packt die Rap-Skills aus: In seinem neuen Song „Eraser“ rappt und singt der Brite über alles, was er jemals angestellt hat und heute bedauert. Und das, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen.

Der Channel SBTV durfte die Premiere des Songs streamen – nicht das erste Mal, dass die Crew mit Sheeran zusammenarbeitet. 2010 hatte der Sender die Premiere seines Liedes „You Need Me (I Don’t Need You)" gesendet, nun revanchierte sich der Rotschopf bei einer Live-Performance der aktuellen Single. Und in den letzten sieben Jahren ist so einiges passiert.

„Ich wünschte, ich hätte ihr Herz nie gebrochen“
In aller Ehrlichkeit resümiert er über Ruhm (“I wish my private life would’ve never gone public”), Drogen (“I wish that I’d never took that first line”), Beziehungen (“I wish I’d never broken her heart”) und vieles mehr.

Aber keine Sorge, es bleibt nicht die ganze Zeit so düster: In gewohnt-sympathischer Sheeran-Manier teilt er auch gegen die Musikindustrie aus und singt: “The industry told me to look like them / But I find my happiness in fried food for my dinner.” Amen!