Wenige Tage vor dem Release von „Starboy“ droppte der Kanadier seinen Kurzfilm „Mania“.
 

Invalid Scald ID.

Kurzfilm Mania, von YouTube

Zwölf Minuten
The Weeknd wird am morgigen Freitag sein neues Album „Starboy“ auf den Markt bringen. Bereits in den vergangenen Wochen droppte er einen Track nach dem anderen und fütterte seine Fans somit mit neuem Material.

Gestern Abend dann präsentierte der Musiker den Hauptgang, einen zwölf Minuten langen Kurzfilm namens „Mania“. In diesem hört man schon jetzt Ausschnitte aus den Tracks „All I Know“ feat. Future, „Sidewalks“ und „Secrets“.

Invalid Scald ID.

Kurzfilm Mania, von YouTube

Auch rappt The Weeknd unter anderem folgende übersetzten Zeilen: „Ich habe keine Träne mehr vergossen, seitdem ich 18 war. Keiner hat mich geformt, nur die Straße war für mich da. So viele Leute denken, dass sie mich zu dem gemacht haben, der ich heute bin. Wenn sie das wirklich glauben, sollen sie mich einfach ersetzen. Keinen Stress mehr ohne diese Ni**as.“

Geschrieben wurde das Drehbuch zu „Mania“ von The Weeknd selbst. Warum der Musiker blutüberströmt im Badezimmer eines Nachtclubs steht, sieht du im Übrigen hier: