Insider gestanden gegenüber dem „Us Weekly“-Magazin, dass die Musikerin wieder Hilfe gesucht hat.
 
Selena Gomez

Selena Gomez, von Jason Merritt / GettyImages

Neuigkeiten
Bereits vor mehr als einem Monat meldete sich Selena Gomez zu Wort und brach ihre „Revival“-Tour ab. Mit der Meldung, dass sie sich professionelle Hilfe suchen will, da Sel, seitdem sie an der Autoimmunerkrankung Lupus leidet, Depressionen, Angstzustände und Panikattacken hat.

Vor wenigen Tagen dann sah man sie mit Freunden in einem Restaurant in Alcoa, Tennessee dinieren. Fans schossen Bilder mit ihr und stellten diese später ins Netz. Schnell machten sich andere Anhänger sorgen um die schauspielernde Musikerin, da sie deutlich an Gewicht abgenommen hatte.

Wieder im Zentrum
Mittlerweile soll Sel wieder in ein Reha-Zentrum eingecheckt haben, glaubt man den Meldungen des „Us Weekly“-Magazins.

„Selena hat Lupus, doch diese Auszeit nutzt sie, um sich um ihren Geisteszustand zu kümmern. Sie ist an einem sehr dunklen Ort und braucht professionelle Hilfe“, so der Insider.

Auch soll sich die Musikerin, seitdem sie weltweit keinen Schritt mehr vor die Tür setzen kann, ohne erkannt zu werden, immer weitere zurückgezogen haben.

Hoffentlich bekommt sie ihre Depressionen, Angstzustände und Panikattacken in den Griff.