Nachdem der Musiker für den Film „Hands of Stone“ vor der Kamera stand, möchte er sich jetzt wieder seiner Familie widmen.
 
 

Ein von Usher (@usher) gepostetes Foto am

Nur auf Tour
In den vergangenen Monaten trainierte Usher härter denn je. Für den Boxerfilm „Hands of Stone“ übernachtete er selbst im Fitnessstudio, hielt sich eins zu eins an einen neuen Ernährungsplan und krempelte sein Leben um.

Mittlerweile lief der Streifen in den US-amerikanischen Kinos an und Usher hat sein Leben und seine Familie zurück.

 

Today is the day! #HandsofStone #ManosdePiedra

Ein von Usher (@usher) gepostetes Video am

Familienzeit ist wichtiger als Geld
Im Interview mit dem „People“-Magazin sprach der Musiker jetzt über die letzten Monate: „Ich war einfach nur diszipliniert und habe meine Familie vernachlässigt. Jetzt möchte ich mich auf meine Kinder und meine Privatsphäre konzentrieren.“

Auch gestand Usher, dass er „sehr romantisch ist“ und seine Frau vor kurzem erst zu einer Heißluftballon-Fahrt eingeladen hatte.

„Es war ein wundervoller Moment, hoch oben in der Luft. Meine Frau und die Kinder waren mit dabei. Wir haben die Zeit genossen. […] Es scheint, als weiß die jüngere Generation mit dem Wort Liebe nichts mehr anzufangen. Sie schlafen miteinander und das ist es dann. Ich hingegen weiß, was es bedeutet. Die Liebe ist eine Waffe.“

 

Hard II Love. Pre-order now http://smarturl.it/iHardIILove

Ein von Usher (@usher) gepostetes Foto am

Neue LP
Wie viel Zeit er in den kommenden Wochen mit seiner Frau und den Kids verbringen kann, ist unklar. Sicher ist jedoch, dass Usher bereits am 16. September sein nächstes Album „Hard II Love“ auf den Markt bringen wird und das möchte, wie man weiß, promotet werden.