Nachdem ein Video weltweit verbreitet wurde, trauen Millionen von Menschen um Alton Sterling. Selbst Kanadier Drake veröffentlichte nun einen emotionalen Brief über Instagram.
 

#RIPAltonSterling
The Game war mit der erste Musiker, welcher sich zum Alton Sterling-Fall zu Wort gemeldet hatte. Mit einem Video machte der Rapper auf das Gewaltverbrechen aufmerksam und zeigte der Ermordung des 37-Jährigen.

Zu sehen ist der Afro-Amerikaner, wie er von zwei hellhäutigen Polizisten zu Boden gerungen und wenige Sekunden später erschossen wurde.

Medienberichten zufolge sollen die Beamten zum Baton Rouge-Supermarkt gerufen worden sein, da Sterling CDs verkaufte und jemanden mit einer Waffe bedroht haben soll. Die Pistole wurde nie gefunden…

 

All we gone do is repost it & type "SMH" over & over again huh ?? Then we gone put #JusticeForAltonSterling & #BlackLivesMatter hashtags on Instagram & pretend that's us taking action huh ??? What happened to the generation of people who stood together, held hands & took to the streets peacefully or violently if it had to come to that & wouldn't move or be detoured from that stance until real results were handed over to us ?!?!? Huh ??? WTF is wrong with us these days that we will sit here & watch a video of yet another innocent man shot & killed in cold blood by police officers in this country ?!?!? WTF is wrong with ME, YOU & everyone else who will watch the video & read this caption & DO NOTHING until it happens again... Then what we gone do ?? The same shit we been doing... Hashtag #JUSTICEFOR[insert name here__________] & #BLACKLIVESMATTER when it really seems that they don't at all... & if #BLACKLIVES don't even matter to #BLACKPEOPLE why the fuck would they matter to anyone else ?!?!?!? What on earth is wrong with US ?!?!?!? But lemme stop so we can get back to turning up, dab'n & hittin "them folks" while this man lay dead in a county morgue for selling some fucking CD's & asking what he was being detained for ?!!?!?!?!? NAW, fuck this....... WE AINT HAVIN THIS SHIT NO MORE !!!!!!!!!!! #THETIMETOFIGHTBACKISNOW !!!!! #MartinLutherKing got shot on a fuckin balcony because he wasn't scared to stand up for our parents, grandparents & US.... The reason our black asses can even do 1/2 the shit we do is because that man sacrificed his life along with many others so we could..... & we ain't even got enough heart to stand together as a RACE & pay them back !!!! #IMNOTSCARED #FAKECARINGASSGENERATION #WHOELSEOUTTHEREGONEFAKECARE ??? #WEAINTGONEDOSHITBUTREPOSTANDHASHTAG #SCARYASSRACE #AMERICAREMOVED

Ein von The Game (@losangelesconfidential) gepostetes Video am

Drake veröffentlicht Brief
Auch Hip-Hopper Drake meldete sich jetzt zu Wort und veröffentlichte über Instagram einen emotionalen Brief.

„Ich bin dankbar dafür, dass ich Amerika mein zweites Zuhause nennen darf. Letzte Nacht hingegen habe ich mir das Video angesehen, in welchem Alton Sterling ermordet wurde. Dies ließ mich wirklich beängstigt, emotional und ohne jeglichen Mut zurück. Heute früh war ich aufgewacht und habe das Verlangen, etwas zu sagen“, erklärte der „One Dance“-Interpret in seinem Schreiben.

„[…] Niemand beginnt sein Leben als Hashtag und doch ist es im Trend, dieses so zu beenden. […] Dieser Moment war wieder einmal die Realität und ich bin besorgt. Besorgt um meine Familie, meine Freunde und alle Menschen, die solch einer Aktion zum Opfer fallen könnten. Ich selber kenne die Antwort nicht, doch ich glaube daran, dass wir uns positiv weiterentwickeln können. Offene und ehrliche Gespräche sind der erste Schritt in die richtige Richtung.“

 

Ein von champagnepapi (@champagnepapi) gepostetes Foto am

Ebenfalls bekundete Drake sein Beileid und wird für die Familien, die jemanden unter diesen Umständen verloren haben, beten.