Der Musiker ist endlich erwachsen geworden und hat seine Bewährung erfolgreich gemeistert.
 
Justin Bieber

Justin Bieber, von Handout / GettyImages

War ein böser Junge
Im Juli 2014 tobte sich Justin Bieber einmal so richtig aus. Nachdem er bereits von den Anwohnern seiner Straße aufgrund von mehreren Parties bei der Polizei verpfiffen wurde, bewarf er das Haus seines direkten Nachbarn mit Eiern. Wenig später musste er vor Gericht erscheinen und wurde zu Sozialstunden verdonnert, hat den Schaden beheben und ein Anti-Aggressivitäts-Training machen müssen. Ebenfalls bekam Biebs zwei Jahre auf Bewährung.

Bereits im November 2015 habe Justin alle Bedingungen des Gerichts erfüllt, sein Bewährungshelfer war von ihm begeistert. Noch immer habe sich der Sänger jedoch an formellen Richtlinien halten müssen.

Wie die TMZ gestern Nacht verkündete hat das für den Fall zuständige Gericht in Los Angeles seine Bewährungsstrafe nun komplett fallengelassen. Somit ist Biebs wieder einmal mit nem blauen Auge davongekommen.