Justin Bieber scheint seinen Nachbarn ein Dorn im Auge zu sein. Aus diesem Grund haben einige Einwohner nun die Nachbarschaft gewechselt und sind mit Sack und Pack umgezogen.
 
Justin Bieber

Justin Bieber, von GettyImages / Frazer Harrison

Justins Vergangenheit holt ihn ein
Bereits vor einem Jahr musste Justin Bieber vor Gericht erscheinen, da er damals das Haus seines Nachbarn Jeff Schwartz mit Eiern beworfen hatte. Kurze Zeit später bekam Justin für diese Aktion mehrere Sozialstunden aufgedrückt und musste mehr als 70.000 Euro an das Opfer bezahlen.

Auch bei seinem Roast auf „Comedy Central“ machten sich die Macher der Show über Justin und seine Eier-Attacke lustig, gestalteten Bieber zur Zielscheibe um und bewarfen ihn für Promotionszwecke mit eben genau solchen Eiern.

Comedy Central: Justin Bieber Roast

Vertreibt er seine Nachbarn?!
Nachdem Justin aus dem Vorort von Los Angeles ausgezogen war, konnte sein damaliger Nachbar Jeff Schwartz endlich in Ruhe sein Leben weiterleben. Biebers neue Nachbarn hingegen fürchten den Sänger nun. „Viele Einwohner wollen nicht neben Justin Bieber wohnen, da sie eigentlich nichts mit der Öffentlichkeit oder vielen Parties zu tun haben wollen“, gesteht ein Insider dem „People!“ Magazin.

Es soll sogar soweit gekommen sein, dass bereits mehrere Familien die Anwesen gewechselt haben, nur um aus Biebers Reichweite zu sein. „Die Familien hier möchten einfach ihre Ruhe haben und nicht mit Justin in Verbindung gebracht werden. Daher sind einige Nachbarn aus Biebers Umkreis ausgezogen und haben neue Häuser ein paar Straßen weiter bezogen.“