Wie ein Insider nun erklärte, möchte die Musikerin beim Finale von The Voice USA eine ganz besondere Performance hinlegen.

Alles in Planung?
Schon seit einiger Zeit sitzt Christina Aguilera in der Jury von The Voice USA. Ihr macht die Arbeit wirklich Spaß und sie freut sich bereits auf das Finale, welches am 24. Mai stattfinden wird.

Wie „ContactMusic“ nun erklärte, habe ein Insider gestanden, dass die „Genie in a Bottle“-Interpretin eine ganze besondere Performance für das Finale plant.

So möchte Christina ihre im Jahr 2012 verstorbene Kollegin Whitney Houston ehren und diese mithilfe eines Hologramms wieder zum Leben erwecken.

Musikerin schweigt
Aguilera selbst konnte sich zu den Gerüchten noch nicht zu Wort melden, erklärte jedoch: „Ich bin dazu verpflichtet, zu schweigen. […] Ich kann gar nichts sagen, aber ich freue mich sehr auf das Finale. Sehr aufregende Dinge werden passieren.“