Justin Bieber zeigte sich sichtlich unbeeindruckt von der Kritik an seiner neuen Haarpracht.
 
Justin Bieber

Justin Bieber, von Rich Polk / GettyImages

Hot or not?
Seit Justin Bieber sich den neuen Dreadlocks-Haarstyle zugelegt hat, spalten sich die Lager: Die Einen waren hin und weg von dem innovativen Stil des Sängers, doch es hagelte auch massenhaft Kritik, negative Kommentare und geschmacklose Sprüche.

Den Musiker ließ all dies bisher jedoch kalt, denn allem Anschein nach scheint er sehr zufrieden zu sein und sich nichts einreden zu lassen.

Falsche Kultur?
Einer der Twitter-Kommentare löste einen etwas größeren virtuellen Flächenbrand aus als die Übrigen: Ein Nutzer beschuldigte ihn aufgrund seiner Haare, er würde sich eine Kultur aneignen wollen, welcher er nicht angehört.

Die Unterstellung klärte der Künstler jedoch schnell, und zwar in einem Gespräch mit dem Rapper Big Sean: "´Du willst schwarz sein und so Zeug`, sagen die Leute, aber ich sag dann: ´Es sind doch nur meine Haare.`"

Persönliches Shout-Out
Anschließend veröffentlichte der Frauenschwarm noch einen Clip auf Instagram, in welchem er ebenfalls Stellung zu seinem neuen Look bezog.

Vor allem betonte er, dass jeder mal was abgefahrenes ausprobieren sollte: "Schräg zu sein macht Spaß. Wenn Du nicht schräg bist, dann mag ich Dich nicht."