Eigentlich hätte der Musiker RiRis „ANTI WORLD TOUR“ in Europa eröffnen sollen… Eigentlich!

Fans haben sich auf Konzerte gefreut
Im vergangenen Jahr mutierte The Weeknd vom unbekannten Stimmwunder zum Superstar. Der kanadische Sänger und Songschreiber platzierte sich häufiger an den Spitzen der internationalen Charts, gewann einen Award nach dem anderen und gründete seine eigene kleine XO-Armee an Fans.

Besonders die europäischen Anhänger hatten sich gefreut, als Rihanna verkündete, dass sie The Weeknd als Opening Act mit nach Deutschland bringen wird.

Absage
Wie der Tourneeveranstalter „Live Nation“ nun jedoch verkündete, wird aus der Planung nichts. Kurzfristig wurden die Performances von The Weeknd gestrichen, da es „unvorhersehbare Änderungen bei der Projektplanung“ gegeben hätte.

The Weeknd selbst hat sich bislang noch nicht zu Wort gemeldet.