Angeblich soll Chris Brown Anfang Januar einer Frau in Las Vegas ins Gesicht geschlagen haben, weil sie von ihm ein Foto machen wollte. Die Klage der Dame wurde nun abgewiesen.
 

Lügt die Frau?
Wie das Klatschportal „TMZ“ am 02. Januar berichtete, soll Chris Brown einer Dame namens Liziane Gutierrez brutal ins Gesicht geschlagen haben, weil diese ein Bild von dem Musiker schießen wollte. Das Ganze soll sich angeblich in einer Hotel Suite im Palms Casino Resort in Las Vegas abgespielt haben.

Gutierrez verklagte Brown im Anschluss und forderte einen millionenschweren Schadensersatz.

Klage wurde abgewiesen
Wie nun jedoch berichtet wurde, haben die Richter die Klage, da es nicht genügend Beweise für die Tat gibt, abgewiesen.

Chris Brown selbst sagte zu denAnschuldigen schon damals, dass es sich um eine "Lügengeschichte" handelt und er die Frau nie berührt hat. Der Musiker kann sich nun über das Endergebnis freuen.