Live: -
  • Ruf uns an: 0621 - 572 399 851

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? bigFM verschickt ab und zu Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse aus dem Musikbusiness, Promi-News oder auch interessante oder witzige Stories.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Warum wir bei Facebook bleiben

von bigFM Trends / 12.04.2018 - 10:30

natanaelginting_1_of_1.jpg

Credit: natanaelginting / Adobe Stock

Frage US-Senator: Wie finanziert sich Facebook? Antwort Mark Zuckerberg: Über Werbung! Egal wie ernst wir die Anhörung des Facebook Chefs zum Datenskandal angesichts solcher Fragen nehmen, es zeigen sich zwei Dinge. 1. Für die Politik ist „dieses Internet“ immer noch „Neuland“ und 2. Facebook ist und bleibt was es ist: Ein Netzwerk für tolles Marketing. Aber eben im Umgang mit Kundendaten mit festen Regeln und einer echten Grundordnung. Mehr dazu lesen Sie heute bei bigFM-TRENDS.
 
Wir verfügen über eine Million Facebook Fans. Das ist ein enormes Potential für uns selbst, für unsere eigenen Markenbotschaften, aber es ist eben auch eine enorme Reichweite, mit der Business gemacht werden kann. Kunden und Partner nutzen diese Reichweiten nach wie vor und das wird bei bigFM-TRENDS auch so bleiben. Worum geht es denn bei dem Skandal? Die geheimnisvolle Firma aus England, Cambridge Analytica, soll Nutzerdaten geklaut und für den US-Wahlkampf eingesetzt haben. Viel ist von Beeinflussung die Rede. Aber werden wir nicht schon immer beeinflusst? Von der Familie, den Eltern, den Freunden und ja, auch von Werbung? Die Frage ist doch, wie und vor allem wer lässt sich durch platte Posts, die zum Beispiel Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton verunglimpfen, beeinflussen? Die große Masse sicherlich nicht.
 
Klar, es braucht Aufklärung und wir wollen uns mit unseren Botschaften in einem positiven Umfeld bewegen. Aber es ist und war auch nie das Kerngeschäft von Facebook, Kundendaten zu verkaufen. Das Kerngeschäft ist und bleibt Targeting, also zielgerichtete Werbung für Nutzer und Nutzergruppen. Die Einschaltquoten der Anhörung von Mark Zuckerberg diese Woche vor dem US-Senat waren hierzulande verschwindend gering und die Nutzerzahlen und Reichweiten bei Facebook sind im Verlauf des Skandals sogar noch angestiegen. Alles Zeichen dafür, dass die Allermeisten von uns wissen, dass Facebook und andere Netzwerke nur eine weitere Form der Beeinflussung darstellen und es an uns selbst liegt, wie wir damit umgehen.
 
Als Konsequenz aus dem Skandal will Facebook nun alle App-Schnittstellen überprüfen, gleichzeitig räumt Zuckerberg ein, dass der Vorgang Jahre dauern könne und bringt neben der kostenlosen Facebook-Version, eine kostenpflichtige ohne Werbung ins Spiel. Zuckerberg selbst beantwortet die hochemotionale Debatte ebenfalls emotional mit Entschuldigungen, Schuldeingeständnissen und dem erklärten Willen zu Besserung. Sicherlich taktisch geschickt und angesichts von über vier Milliarden Dollar Gewinn verschmerzbar. 
 

nanomanpro_1_of_1.jpg

Credit: nanomanpro / Adobe Stock

bigFM-TRENDS will und wird seiner Verantwortung gegenüber Kunden und Nutzern gerecht. Wie gehen wir mit dem Thema um?
Frage an unseren Leiter Digitale Entwicklung, Andy Abel:

Wir nehmen Datenschutz sehr ernst. Wir nutzen Social Media für die Aussteuerung unserer Marketing Kampagnen und um auch nur die Personen mit Information zu beliefern, die das auch möchten und die dem Prozess zugestimmt haben. Das ist in unserer Datenbank das double optin Verfahren und die Zusicherung an die Nutzer, dass wir die Daten nicht an dritte Parteien weitergeben. Wir speichern daher auch keine Daten, deren Inhaber nicht ausdrücklich ihre Bestätigung dafür gegeben haben. Die Daten, die wir speichern, sind auf deutschen Servern gesichert und unsere Online Marketing Werkzeuge, wie zum Beispiel der Newsletter ist von uns eigens programmiert, eine Software „Made in Germany“.
 
Wie gehen wir mit den Daten um? Wie nutzen wir das Netzwerk für uns und unsere Kunden? Warum setzen wir weiter auf Facebook?

Social Media und insbesondere Facebook nutzen wir, um mit unseren Hörern, Fans und unserer Community zu interagieren. Wir stellen dort Videos von unseren Radio Shows Onine, integrieren Moderatoren bei der Arbeit aber zeigen auch Episoden aus ihrem Privatleben. Wir lassen unsere Hörer durch Social Media sehr nah an uns ran und lassen sie Teil haben von bigFM. Sie können mitbestimmen, Rückmeldungen in Echtzeit geben, Lieder bestimmen, Inhalte bewerten, sich mit Moderatoren austauschen und können immer und überall Teil der bigFM Familie sein.
Unserer Community, sofern sie das möchte, liefern wir auch Inhalte unserer Kunden. Wir lassen sie Teil haben an Gewinnspielen, Sonderaktionen, alles Mehrwerte aus unserer täglichen Arbeit mit tollen Unternehmen. Sie können sich dabei informieren oder auch direkt teilnehmen an Aktionen. Social Media nutzen wir auch hier im Marketing Mix dafür die Nutzer direkt in Echtzeit zu erreichen und ihnen eine Chance zu geben uns und den Kunden direktes Feedback zu geben.

Wenn Sie mehr über Facebook-Marketing oder Datenschutz bei bigFM-TRENDS wissen wollen, dann wenden Sie sich gerne an einen unsere Experten bei bigFM-TRENDS
 

Mehr Beats fürs Business