Die Fast-Food-Kette McDonalds hat für die gestrige Grammy-Gala extra mehrere Praktikanten eingestellt, die 24 Stunden lang Burger und Muffins verteilten.
 

Glamouröse Grammy-Gala
Gestern wurden in Los Angeles die Grammys verliehen. Seit Monaten fasten besonders die weiblichen Promis, um in ihre heißen Abendkleider zu passen und möglichst sexy auf dem rotem Teppich für die Fotografen zu posieren.
 
Die US-Fast-Food-Kette McDonalds hat für dieses Jahr eine ganz spezielle Marketing-Kampagne organisiert, um alle hungrigen Sänger 24 Stunden mit frischen Burgern, Muffins und Eiern mit Speck zu versorgen.

McMuffin um drei Uhr nachts
Extra für diese Aktion wurden über 50 Praktikanten eingestellt, um ständig frische Lieferungen in das Staples Center zu bringen. Hinter der Bühne konnten Stars wie Ariana Grande, Justin Bieber und Taylor Swift, letzte wurde im Übrigen auch mit einem Grammy ausgezeichnet, aus einem umfangreichen Menü wählen.
 
Besonders beliebt war das Frühstücksangebot der Fast-Food-Marke. McMuffin und Co. waren zwischen ein und drei Uhr morgens heiß begehrt, so ein Sprecher von McDonalds.

Kleiner Snack nach der Afterparty
Das US-Promimagazin Billboard postete einige Fotos von Stars wie Kendrick Lamar, die dankbar zu einem Burger griffen. Auch nach den zahlreichen Afterpartys, die in Clubs überall in Los Angeles stattfanden, hatte McDonalds die perfekte Lösung für ein Kater-Frühstück und bot den Musikern Kaffee sowie Eiern mit Speck an.