Lady Gagas größter Kritiker ihres schauspielerischen Talents ist offensichtlich – Lady Gaga! Auch wenn es um ihre intimsten Szenen geht.
 
Lady Gaga

Lady Gaga, von Frazer Harrison / GettyImages

Steht auf Authentizität
Während es für die meisten Schauspieler wahrscheinlich der Horror ist, die eigenen Sex-Szenen in Filmen anschauen zu müssen, sieht Lady Gaga das alles etwas lockerer. Sie freut sich fast schon, wenn sie das Ergebnis nach dem Take auf dem Monitor anschauen darf.

In einem Interview mit „Entertainment Tonight“ verriet sie, dass sie sich bei solchen Szenen gerne auf dem Monitor beobachtet, um an ihren Schauspielkünsten weiter feilen zu können. „Auf seltsame Weise schau ich gerne meine Liebesszenen an, weil ich weiß, dass ich komplett ehrlich sein muss, damit es authentisch rüberkommt und sich echt anfühlt“, erklärte die 29-Jährige ihr Verhalten.

 

Nothing like a family dinner #AHSHotel #13days

Ein von The Countess (@ladygaga) gepostetes Foto am

Die Fantasie jeden Mannes
In der neuen Staffel der Grusel-Serie „American Horror Story: Hotel“ spielt die Sängerin eine Hotelbesitzerin, die sich gleich mit mehreren Partnern das Bett teilt. Aber keine Sorge: Lady Gaga hat alles im Griff: „Solche Szenen machen mir keine Angst… sie sind eher eine Möglichkeit, furchtlos zu sein!“

Auch Co-Star Matt Bomer, der mit der anstrebenden Schauspielerin in einigen heißen Szenen zu sehen ist, hatte nur Komplimente parat.

„Ich glaube, Gaga ist die Fantasie jeden Mannes – ganz egal, von wem oder welche sexuellen Präferenzen er hat“, lobte er den Superstar auf etwas ungewöhnliche Weise, während er selbst eine große Befürchtung hatte: „Ich hoffe, Leute werden mich nicht auf der Straße verprügeln, weil ich Sexszenen mit ihr drehen durfte!“