Die Kabbala-Bewegung hat einen prominenten Anhänger mehr.

Ariana Grande Franke Kabbala

Bild: s_bukley/Shutterstock.com

 

Ariana Grande ist aus der katholischen Kirche ausgetreten und nun begeisterte Kabbala-Anhängerin.

Kirchenaustritt aus Liebe zu ihrem Bruder

Die Sängerin trat mit ihrer gesamten Familie aus der Kirche aus, nachdem ihr Bruder sich öffentlich als homosexuell geoutet hatte. Frankie Grande war nach seinem Outing in seiner katholischen Gemeinde nicht länger erwünscht und zog daraus seine Konsequenzen, ebenso wie seine berühmte Schwester und der Rest der Grandes.

 

Ariana konnte aus Gewissensgründen nicht länger Mitglied der katholischen Kirche bleiben, wie sie jetzt in einem Interview verraten hat. „Als meinem Bruder von der Kirche gesagt wurde, dass Gott ihn nicht länger lieben würde, weil er schwul ist, dachte ich mir nur wie verdammt uncool das ist. Es wurde gerade ein Kabbala Center in Florida gebaut und ich dachte, das schaue ich mir mal an“, erklärte Ariana.

Arianas Leben hat sich offenbar positiv verändert

Seither ist die 21-Jährige völlig begeistert von der Lehre der Kabbala und ihren persönlichen Erfahrungen damit. Sie berichtete unlängst: „Seit ich mit Kabbala zu tun habe, hat sich mein Leben auf eine wirkliche tolle Art und Weise verändert. Ich denke das hat viel mit deren Methoden und Lehren zu tun.“

 

Als die „Bang Bang“-Sängerin kürzlich darauf angesprochen, was genau das Besondere für sie an dieser Tradition des Judentums sei, antwortete sie: „Du musst auf dein Inneres hören und aufpassen, dass dein Ego nicht zu groß wird. In bestimmten Situationen hilft es auch, noch einmal tief durchzuatmen und dann erst zu reagieren. Hindernisse oder Prüfungen im Leben können mit bestimmten Denkweisen und Methoden leichter genommen und überwunden werden. Das hat viel mit Selbst-Kontrolle und Willenskraft zu tun.“

Auch andere Celebrities wie Madonna, Ashton Kutcher oder Gwyneth Paltrow sind begeisterte Kabbala-Anhänger und machen fleißig Werbung für die Bewegung.