Jesse Helt, der junge Mann der Miley Cyrus zu den diesjährigen MTV Video Music Awards begleitete, muss für sechs Monate hinter Gitter.

Jesse im Fokus der VMAs

Miley ließ sich zu der Preisverleihung im August von dem 22-jährigen Obdachlosen begleiten und schickte Jesse sogar auf die Bühne, damit er ihren Preis für das beste Video des Jahres entgegennehmen konnte.

Statt eine Dankesrede zu halten, machte Mileys Begleiter in seiner Ansprache auf das Schicksal obdachloser Jugendlicher in den USA aufmerksam.

Nur wenige Tage nach den MTV Video Music Awards kam heraus, dass Jesse Helt ein verurteilter Straftäter ist, der im US-Bundesstaat Oregon per Haftbefehl gesucht wird.

Invalid Scald ID.

Bild: Youtube

Verstoß gegen die Bewährungsauflagen

Vor wenigen Tagen wurde Helt nun festgenommen und trat gestern (07.10.) seine Haft an. Er muss wegen Verstoß gegen Bewährungsauflagen für sechs Monate einsitzen.

Wie US-Medien berichten, wurde Mileys Kumpel bei seiner Festnahme in Handschellen abgeführt.  Seiner Bitte, mildernde Umstände gelten zu lassen, wurde nicht nachgegeben.

Der junge Obdachlose versuchte vor vier Jahren in ein Apartment einzubrechen und wurde dabei erwischt. Da er jedoch in Los Angeles untertauchte, war es nicht möglich ihn bereits 2010 zu verhaften und anzuklagen.

Miley Cyrus Mtv Video Music Awards

Bild: s_bukley/Shutterstock.com

Miley Cyrus hat sich bislang noch nicht zur Festnahme Jesses geäußert.

Jesse hat Mileys Bewusstsein für soziale Probleme geweckt

Wie Miley Cyrus vor einiger Zeit erklärte, habe sie Jesse Helt in einem Obdachlosenheim kennengelernt und sich direkt mit ihm angefreundet. Er sei es gewesen, der den Popstar überhaupt erst auf die Obdachlosenproblematik in den USA aufmerksam gemacht habe.

Sie verkündete damals: “Die Menschen ohne Dach über dem Kopf haben eine harte Zeit durchgemacht. Jesse auch. Ich hoffe, dass nun der Punkt gekommen ist, eine nationale Konversation in Gang zu bringen, die sich mit jugendlichen Obdachlosen und deren Problemen beschäftigt.“

Jesse selbst äußerte sich bei seinem öffentlichen Auftritt bei den VMAs wie folgt zu der Situation: “Ich habe immer nur in Obdachlosenheimen gelebt und überlebt. Auch wenn ich für euch alle auf der Straße immer unsichtbar war, habe ich die gleichen Träume, die einige von euch heute hierher gebracht haben. “