Rihannas Lieblingszeichentrickfilm als Kind war „Die Schöne und das Biest“. Sehr realitätsnah, denn auch sie hat sich in ein „Biest“ verliebt.

 

Rihanna Chelsea Lauren 1

Bild: GettyImages/ChelseaLauren


„Mein Dating Rekord war das Biest“

Rihanna übernimmt im neuen Animationsfilm „Home – Ein smektakulärer Trip“ die Synchronstimme der weiblichen Hauptrolle. Auf den Film angesprochen wurde die Sängerin gefragt, welcher denn ihr Lieblingszeichentrickfilm als Kind gewesen sei. Ihre Antwort: „Die Schöne und das Biest“.

Ja. Schöner Film. Doch dann schlägt die 27-Jährige Parallelen zu ihrem eigenen Leben. „Ich habe mich auch in das Biest verliebt“, scherzte sie. „Das war mein persönlicher Dating Rekord bisher.“

Oha. Benannt hat sie dieses „Biest“ nicht weiter, aber wir können uns alle denken, wen sie damit meint.

Rihanna Scott Gries

Bild: GettyImages/ScottGries

Das prügelnde Biest

2007 begann sie den Rapper Chris Brown zu daten. Die Beziehung der beiden endete damit, dass Chris Brown die Sängerin während eines Streits krankenhausreif prügelte. Dafür wurde er zu fünf Jahren Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Angeblich sollen die beiden trotzdem immer noch in Kontakt miteinander stehen.

Rihanna wurden nach dieser Beziehung noch viele weitere Affären nachgesagt. So beispielsweise mit dem Rapper Jay Z, den Schauspielern Ashton Kutcher und Leonardo DiCaprio oder Sänger Justin Timberlake. Mit Rapper Drake soll sie sich seit längerem immer mal wieder in einer On/Off Beziehung befinden, sehr zum Ärger von „Biest“ Chris Brown.