Der Sänger, der bis vor kurzem noch selbst Teil einer Boyband war, glaubt, dass sich One Direction bald trennen wird, damit jeder sein eigenes Ding durchziehen kann.

Nathan Sykes Ben A

Bild: GettyImages/BenAPruchnie

Ruhig bleiben, Directioners! Das Leben geht weiter.

Nathan Sykes prognostizierte One Direction eine baldige Trennung, da die Jungs mittlerweile so gut sind, dass sie es auch im Alleingang schaffen können.

Das Ex-Mitglied der Band „The Wanted“ fand ihr letztes Album zwar „brillant“, aber weiß aus eigener Erfahrung, was die Nachteile sind, wenn man „nur“ Teil einer Band ist. „Wenn du ein Prozentsatz einer Gruppe bist, musst du dir auch mal Zeit verschaffen, in der du zu 100% nur für dich bist“, beschrieb er die Situation. „Du musst die Sachen machen, die du immer machen wolltest und die dir Spaß machen, statt nur 20% einer Boyband zu sein.“

One Direction Kevin Kane 1

Bild: GettyImages/KevinKane

Harrys Karriereabsichten bestätigen Nathans Prognose

Und vollkommen abwegig ist seine Zukunftsprognose für Harry, Niall, Louis, Liam und Zayn nicht, wird doch immer mal wieder gemunkelt, Harry könnte die Band bald für eigene Soloprojekte verlassen.

Nathan hat die Auszeit aus seiner Band jedenfalls gut genutzt, um seine eigene Karriere ins Rollen zu bringen und versprach, sein Debütalbum noch dieses Jahr zu veröffentlichen. Auf die Frage, ob er mit seinen alten Bandkollegen nochmal auftreten wird, sagte er: „Ich bin sicher, dass sie etwas machen werden, aber ich persönlich bin momentan auf meine eigene Sache konzentriert, daher ist das nichts für mich.“