Der Streit zwischen Dolce & Gabbana und Elton John um homosexuelle Eltern geht in die nächste Runde.

Elton John Familie Larry Busacca

Bild: GettyImages/LarryBusacca

Aufruf zum Boykott von Elton John

Der Streit zwischen Dolce & Gabbana und Elton John scheint zu eskalieren. Nachdem der Sänger zum Boykott von D&G aufgerufen hat, fordert nun Stefano Gabbana seinerseits seine Fans auf, den Musiker zu boykottieren. Elton John hatte sich darüber geärgert, dass sich Domenico Dolce und Stefano Gabbana in einem Interview gegen homosexuelle Eltern und künstliche Befruchtung ausgesprochen und von „künstlichem Nachwuchs“ geredet hatten. Unter dem Hashtag "#BoycottDolceGabbana" rief der Sänger zum Boykott der Marke auf.

Stefano Gabbana reagierte, indem er auf Instagram ein Foto von einer Mutter postete, die ihr Baby umarmt. Daneben schrieb er die Hashtags „#dgmamma“ und „#dgfamily“. Seine nächste Nachricht bezog sich direkt auf Elton John: „Ist das Respekt gegenüber einer anderen Meinung? #boycotteltonjohn“. Dolce & Gabanna haben ein konservatives Familienbild, obwohl sie selbst homosexuell sind.

D G Pietro D Aprano

Bild: GettyImages/PietroD'Aprano

Prominente Unterstützung für Sir Elton

Allerdings scheint der Sänger mehr Leute auf seine Seite gebracht zu haben als der Modedesigner. Courtney Love unterstützte Sir Elton John und schrieb: „Ich habe gerade alle meine Dolce & Gabbana Sachen zusammengesammelt und will sie verbrennen. Ich habe keine Worte und Emotionen mehr. Boykottiert unsinnige Bigotterie! #boycottD&G”.

Auch Ricky Martin, Sänger von dem Song wie "Cup Of Life (Lyrics)" zeigte sich solidarisch: “Dolce und Gabbana, eure Stimmen sind zu mächtig, um so viel Hass zu verbreiten. Wacht auf, es ist 2015!“

Mehrere Gruppen, die für die Rechte von Homosexuellen kämpfen, kritisierten ebenfalls die Aussagen von der Luxus-Marke. „Ob Eltern gut sind hat nichts damit zu tun, welche sexuelle Orientierung sie haben oder ob das Kind zwei Mütter oder zwei Väter hat. Das wichtige ist eine liebevolle Familie, wie auch immer die aussieht“.