(c) Bühnenteaser: Theo Wargo/gettyimages

 

Produzent Scooter Brown, der 2008 Justin Bieber auf YouTube entdeckte und mit Usher zu einem der erfolgreichsten Sänger aller Zeiten machte, wurde vergangenen Freitag zum ersten Mal Vater. Dieses besondere Ereignis ließ sich auch Justin nicht entgehen.


Justin Bieber 15

Bild: GettyImages/AriPerilstein

 

Aufregung im Krankenhaus!

Der Sänger hat seit jeher ein enges und gutes Verhältnis zu Scooter. Kein Wunder also, dass er einer der ersten Gratulanten am Krankenhausbett der frisch gebackenen Mutter Yael in Los Angeles stand.

 

Berichten zufolge sorgte Bieber für eine riesigen Aufruhr unter den diensthabenden Krankenschwestern auf der Geburtsstation, die vorher nicht von der Berühmtheit Scooter Browns, geschweige denn über den prominenten Besuch Bescheid wussten.

 

„Alle Schwestern sind total durchgedreht, als sie plötzlich Justin Bieber vor sich stehen sahen“, so ein Insider.

 

 

 

Prominente Gäste am Babybett

Neben dem Teenie-Schwarm, gratulierten auch Ariana Grade, Carly Rae Jepsen und Psy. Sie alle stehen bei Scooters Label „RBMG“ unter Vertrag, welches er zusammen mit dem R&B Sänger Usher betreibt.

 

 

 

Auftritt bei der Taufe des Kleinen?

Der Produzent hatte erst im vergangenen Sommer die Südafrikanerin Yael geheiratet. Bei der Zeremonie damals performte unter anderem auch Justin Bieber den Beatles Song „All You Need Is Love“.

 

Vielleicht wird er ja auch wieder zur Taufe des kleinen, bisher noch namenlosen Jungen, ein Ständchen trällern.