Ein Paparazzi beschuldigt Chris Martin, ihn mit seinem Jeep angefahren zu haben - Ist das die ganze Wahrheit?!


Chris Martin 2

Bild: Debby Wong/Shutterstock.com

Hat er einen Paparazzi angefahren?!

Paparazzo können ganz schön nervig sein. Wenn sie die Stars nicht mal bei einem ganz normalen Mittagessen in Frieden lassen, sondern auch davon noch Fotos machen wollen, kann man fast nachvollziehen, warum Künstler manchmal austicken. Das ist jetzt angeblich auch Chris Martin geschehen - der Frontmann von Coldplay wird beschuldigt, einen Paparazzi mit seinem Jeep angefahren zu haben.

Chris Martin hatte mit Gwyneth Paltrow und ihren beiden Kindern im teuren "Giorgio Baldi" Restaurant in Santa Monica, Kalifornien, zu Mittag gegessen.  Als sie nach dem Essen mit Chris Martins Jeep wegfahren wollte, stellte sich ein Papparazzi in den Weg und wollte Fotos machen. Chris Martin stoppte nicht, sondern fuhr weiter und diesem dabei angeblich über den Fuß. Der Fotograf fiel zu Boden und ein Krankenwagen musste gerufen werden.

Chris Martin 3

Bild: s_bukley/Shutterstock.com

Komische Zufälle

Allerdings sei einiges komisch an der Geschichte, wie mehrere Quellen berichten. Zum einen stand ein weiterer Paparazzi, der den Vorfall mit seiner Kamera aufgenommen hatte, auf der anderen Straßenseite. Um gute Fotos von Chris Martin und Gwyneth Paltrow zu bekommen, hätte er aber bei den anderen Fotografen stehen müssen. Wurde er also mit Absicht auf der anderen Seite positioniert, um einen „Unfall“ aufnehmen zu können? Außerdem berichten Augenzeugen, dass dieser Journalist mit dem verletzten Paparazzi zusammen arbeitet und finden auch das auffällig.

Chris Martin hat sich noch nicht zu dem Fall geäußert. Wahrscheinlich hat er keine Lust, sich seine gute Laune verderben zu lassen. Immerhin ist er jetzt offiziell mit  Jennifer Lawrence zusammen, nach mehrmonatigem Auf und Ab.