Nach Britney Spears und Celine Dion hat jetzt auch Mariah Carey eine Residenz in Las Vegas.


Mariah1

Bild: Helga Esteb/Shutterstock.com

Vertrag mit dem Caesars Palace

In einer vorweg aufgenommenen Sendung der Ellen Degeneres Show, die heute Abend im amerikanischen Fernsehen erscheint, konnte Mariah Carey eine freudige Ankündigung machen: Sie hat einen Vertrag mit dem Caesars Palace in Las Vegas unterzeichnet und wird dort nun regelmäßig mit ihrer eigenen Show auftreten.

„Ich habe meine allererste Residenz in Vegas im Caesars. Das ist ein wirklich besonderes Ereignis für mich, denn normalerweise war ich immer nur auf Tour und habe jeden Abend in einer andere Halle gespielt. Jetzt ist es noch immer ein und dieselbe Show, jedoch täglich am selben Ort“, erzählte die 45-jährige Sängerin. „Und ich hoffe, dass meinen Fans die Show gefallen wird. Es wird viele Lieder geben, die von meinen Nummer eins Album-Hits inspiriert sind und extra für meine Performances neu aufgenommen wurden."

Mariah2

Bild: Everett Collection/Shutterstock.com

Lukratives Geschäft für die Sängerin

Mariah Carey übernimmt die Residenz von Celine Dion, die sich eine Zeitlang aus dem Musikgeschäft zurückziehen will, um sich um ihren krebskranken Mann, Rene Angelil zu kümmern.

Für die Sängerin von Hits wie „All I Want For Christmas“ (Lyrics) wird ihre Show im Caesars auch finanziell ganz angenehm sein. Obwohl Mariah Careys Gehalt nicht bekannt ist, gehen Beobachter davon aus, dass sie mehr verdienen wird als Britney Spears. Und die hat für ihre zweijährige "Piece Of Me" Show im Planet Hollywood Resort & Casino beachtliche 30 Millionen USD bekommen.