Nicole Scherzinger hat mit einem vermeintlich harmlosen Foto beinahe einen fetten Werbedeal platzen lassen.

Nicole Scherzinger Joghurt

Bild: Featureflash/Shutterstock.com

Einkaufskorb-Analyse auf Instagram

Die Sängerin postete vor kurzem ein Foto von sich und ihrem Lover Lewis Hamilton aus einer Filiale der Supermarktkette Waitrose. Auf dem Bild waren auch deutlich der Einkaufskorb der Sängerin und diverse Produkte darin zu erkennen.

Neben Nicoles Instagram-Followern wurde auch die Geschäftsleitung des Joghurtherstellers Müller auf den Schnappschuss aufmerksam.  Den Müller-Bossen blieb nämlich nicht verborgen, dass sich in Scherzingers Einkaufskorb diverse Joghurtbecher befanden – allerdings von der Konkurrenz-Marke Total Greek. Müller zeigte sich entsetzt über das Bild seiner Geschäftspartnerin und droht Berichten zufolge jetzt damit, den Deal mit Nicole platzen zu lassen.

Nicole Scherzinger Mueller

Bild: Helga Esteb/Shutterstock.com

Es wäre an der Zeit für ein Müller-Selfie

„Nicole war das erste Mal in diesem Supermarkt mit Lewis. Sie hat sich nichts dabei gedacht, als sie die Joghurts einpackt hat.  Trotzdem war es eine dämliche Aktion, die sie jetzt vielleicht einen lukrativen Job kosten wird“, verriet ein Insider.

Die Musikerin selbst hat sich bislang noch nicht zu dem „Joghurtgate“ geäußert. Ein Selfie mit einem großen Becher Müller-Milch könnte ihr ramponiertes Ansehen bei ihrem Werbepartner vielleicht noch retten.