James Blunt macht derzeit nahezu täglich mit neuen, skurrilen Meldungen Schlagzeilen.

James Blunt Schwester Ebay

Bild: s_bukley/Shutterstock.com


Zuerst gab er öffentlich zu, dass er seinen größten Hit „You’re Beautiful“ selbst nicht mehr ertragen kann. Dann wurde bekannt, dass er in einer britischen Zeitschrift eine eigene Kolumne schreibt, in der er Leuten fragwürdige Sex- und Liebestipps gibt.

James war in echter Ebay-Junkie

Jetzt packte der Sänger über seine Familie aus und erzählte, dass er seine eigene Schwester vor einigen Jahren bei Ebay angeboten hat.

Der 44-jährige Musiker verkündete: “Ich war früher ein totaler Ebay-Junkie. Ich habe alles verkauft, was ich in die Finger bekommen habe, jeden Scheiß. Irgendwann kam ich von einer Welttour zurück in ein buchstäblich leeres Apartment. Ich hatte nichts mehr zu verkaufen – außer meiner Schwester.“

James Blunt 1

Bild: Sue Burton Photography/Shutterstock.com

Die Story hatte sogar ein Happy End

Ganz so schrecklich wie sich jetzt vielleicht vermuten lässt, waren James‘ Hintergedanken bei der Auktion allerdings nicht.

„Sie musste zu einer Beerdigung nach Irland. Aber die Fluggesellschaften haben gestreikt und die Fähren sind zu dieser Zeit auch nicht gefahren. Also schrieb ich ein Angebot bei Ebay: ‚Jungfrau in Nöten braucht Ritter in glänzender Rüstung, der sie am Samstag zu einer Beerdigung nach Irland bringen kann‘“, erklärte Blunt weiter.

James Angebot stieß auf großes Interesse: „Diese Männer haben geboten und geboten. Die haben wirklich Geld für meine Schwester geboten! Ein Typ hat sich dann direkt bei mir gemeldet. Er meinte, er könne sie in seinem Helikopter mitnehmen. Und jetzt sind die beiden seit fünf Jahren verheiratet und haben zwei Kinder. Unglaublich, oder?“