Rita Ora hat jetzt in einem Interview verkündet, dass sie bei einem Hacker-Angriff absolut nichts zu befürchten habe.

Rita Ora Hacker

Bild: Featureflash/Shutterstock.com

Nacktfotos oder andere pikante Details könnten von ihr niemals in der Öffentlichkeit auftauche, da solch kompromittierendes Material von ihr gar nicht existiert.

"Jeder wird heutzutage gehackt"

Die Sängerin und „The Voice“-Jurorin hat vor ein paar Tagen verkündet, dass ihr Twitter-Account gehackt wurde. Jemand hatte über ihren Account eine neue Single angekündigt.  Als sie bei einem Interview auf diesen Vorfall angesprochen wurde, erklärte sie ganz gelassen: „Jeder wird doch heutzutage irgendwann gehackt. So ist das eben. Ich habe das abgehakt.“

Rita Ora

Bild: Debby Wong/Shutterstock.com

Am vergangenen Freitag war auf Ritas offiziellem Twitter-Account zu lessen, dass sie eine neue Single veröffentlichen werde, wenn diese Nachricht 100.000 Mal ge-retweetet würde. Allerdings teilten nicht annährend so viele User das Posting, welches kurze Zeit später auch schon wieder gelöscht wurde.

Rita klärt ihre Fans auf

Viele Fans vermuteten, dass Rita den Tweet gelöscht hätte, weil sie sich für die schlechte Resonanz schämen würde. Allerdings stammte die Nachricht gar nicht von der Musikerin selbst, sondern von einem Hacker.

Rita Ora The Voice

Bild: Jaguar PS/Shutterstock.com

Rita Ora erklärte zu dem Vorfall:  „Nur so nebenbei:  Mein Twitter-Konto wurde gehackt. Jemand hat angekündigt, neue Musik von mir zu veröffentlichen. Aber nichts kommt auf den Markt, bis ich sage, dass es soweit ist.  Wenn die Sachen fertig sind, werden wir sie auch veröffentlichen. Wir haben den Hacker schnell erwischt und den Post daher gelöscht.“