Taylor Swift hat es im Musikbusiness schon so weit gebracht, dass sie noch nicht einmal mehr einen richtigen Song veröffentlichen muss, um an die Spitze der Charts zu klettern.

Taylor Swift Track 3

Bild: s_bukley/Shutterstock.com

 

1,29 Dollar für Krach

Die Sängerin hat, scheinbar aus Versehen, eine achtsekündige Aufnahme im Internet veröffentlicht, die nichts beinhaltet außer Rauschen. Und genau mit diesem Rauschen, steht sie nun an der Spitze der kanadischen iTunes-Charts.

Die Aufnahme mit dem Titel „Track 3“ überholte Songs wie „All About That Bass“ von Meghan Trainor und „Animals“ von Maroon 5.

„Track 3“ wurde als Teil von Taylors kommendem Album „1989“ gedroppt, vermutlich unbeabsichtigt. Nichtsdestotrotz ließen es sich zahlreiche Fans 1,29 Dollar kosten, die Aufnahme zu besitzen.

"1989" erscheint am 27. Oktober

Die neue Platte „1989“ soll übrigens nächste Woche am 27. Oktober auf den Markt kommen. Über iTunes kann die Scheibe bereits seit einiger Zeit vorbestellt werden. Die Singles „Shake It Off“, „Out Of The Woods“ und „Welcome To New York” können auch schon einzeln erworben werden.  

Auch der ominöse “Track 3” war kurzzeitig zum Verkauf freigegeben. Mittlerweile kann das Rauschen bei iTunes aber weder angehört noch runtergeladen werden.

Taylor Swift hat sich bisher noch nicht zu dem versehentlichen Charterfolg geäußert.