Der britische Shootingstar Sam Smith hat gestern (08.10.) etliche seiner Fans in Nashville ziemlich verärgert.

Sam Smith Nashville Meet And Greet

Bild: Jaguar PS/Shutterstock.com

Kein Bock auf ein Meet and Greet?

Der Sänger sagte ein geplantes Meet and Greet nach seiner Show ab, weil er sich angeblich nicht wohlfühlte. Nur Stunden später wurde er allerdings beim Feiern in einer Bar gesichtet.

Via Twitter verkündete der 22-Jährige seinen Fans noch: "Nasvhille, tut mir leid, dass ich nicht nach der Show rausgekommen bin, um hallo zu sagen! Fühle mich immer noch nicht 100-prozentig und muss schlafen!"

Dumm nur, dass er später in der Nacht ein Foto von sich postete und dazu mitteilte: "Beste Nacht überhaupt in einer Karaoke-Bar in Nashville!!!"

Auf Twitter und Facebook schlug dem "Stay With Me"-Star dann, verständlicherweise, ein heftiger Shitstorm entgegen.

Eigentlich hat Sam ein sehr enges Verhältnis zu seinen Fans

Eigentlich ist der Brite dafür bekannt zu seinen Fans ein sehr enges Verhältnis zu haben. Bei einer seiner letzten Autogrammstunden brach der Sänger sogar gemeinsam mit einem jungen Mädchen in Tränen aus, nachdem dieses sich bei Sam dafür bedankt hatte ein Vorbild für sie und ihren Umgang mit ihrer Homosexualität gewesen zu sein.

Sam Smith In The Lonely Hour 1

Bild: Helga Esteb/Shutterstock.com

Und auch die Reaktionen, die Sam nach dem Mega-Erfolg seines aktuellen Albums "In The Lonely Hour" zu hören bekam, schienen den Sänger sehr bewegt zu haben. So erklärte er kürzlich: "Mein Album 'In The Lonely Hour' zu nennen, hat definitiv andere Menschen angezogen, die ihr Herz ebenfalls auf der Zunge tragen. Das ist schön. Ich bin dadurch in meiner Traurigkeit nicht mehr so alleine."

Sollte Sam Smith in naher Zukunft weitere Autogrammstunden platzen lassen, ist die Wahrscheinlichkeit allerdings sehr groß, dass er in seiner Traurigkeit bald doch alleine ist.