Schlechte Nachrichten für Pharrell Williams: Wie US-Medien berichten, soll der Künstler von einem, ehemals guten, Kumpel verklagt worden sein.


Pharrell Williams Verklagt Klage Anzeige

Bild: s_bukley/Shutterstock.com

Lässt Pharrell wirklich seinen Kumpel hängen?

In der Vergangenheit trat Superstar Pharrell Williams regelmäßig bei einer Show namens "ARTST TLK" auf, die auf Youtube ausgestrahlt wird. Seit Pharrell allerdings als Juror bei der amerikanischen Version von "The Voice" mitwirkt, soll er keine Zeit mehr für Aufzeichnungen der Online-Sendung haben.

Der Produzent von "ARTST TLK" ist ein alter Kumpel von Pharrell und fühlt sich nun offenbar ziemlich verarscht von dem Megastar. Wie US-Medien berichten, soll dieser Williams nun verklagt haben. Er fordert rund eine Million Dollar als Entschädigung für Pharrell Williams' Fernbleiben. Der Künstler äußerte sich nun selbst zur Klage und sagte: "Die Aktion ist kompletter Unsinn. Es ist bedauerlich, wenn man versucht, einem Freund zu helfen und dieser dann versucht, einen Vorteil daraus zu ziehen."

Pharrell Williams Verklagt Angezeigt

Bild: DFree/Shutterstock.com

Beruflich könnte es nicht besser laufen

Dabei könnte es beruflich für Pharrell Williams aktuell nicht besser laufen. Seit seinem Track "Happy" geht seine Karriere nochmal so richtig durch die Decke. Der Track "Marilyn Monroe" entwickelte sich zum Ohrwurm des Sommers und für seine brandneue Single "Come Get It Bae" konnte er niemand Geringeres als Miley Cyrus für eine Zusammenarbeit gewinnen.

Außerdem beendete er vor einigen Monaten die Arbeiten an seinem zweiten Buch "Inspiration" und kreierte einen eigenen Burger. Bleibt zu hoffen, dass die Anklage keine allzu dunklen Schatten auf seine Erfolgsserie wirft.