Kraftklub.jpeg
Credit: Offizielles Pressefoto
Kraftklub.jpeg
“Es fühlte sich an, wie nach Hause zu kommen”

Felix Kummer kehrt zu Kraftklub zurück: #1 mit “Kargo”


Nachdem der Frontmann im Alleingang mit “KIOX” an die Spitze der deutschen Charts schnellte, kehrte er zu seinen Jungs von Kraftklub zurück.

“KIOX” an der Spitze

Drei Jahre lang arbeitete Felix Kummer an seinem Solo-Album “KIOX” und releaste den Streich am Ende am 10. Oktober 2019. Eine Woche später fand sich der Frontmann von Kraftklub an der Spitze der deutschen Charts wieder und konnte einige Wochen später einen weiteren Nummer-eins-Award mit seinem Debüt in den Händen halten.

“Weiß gar nicht was ich sagen soll. Scheint so, als ob wir gerade aus einer ehemaligen Kneipe heraus ein Nummer eins Album verkauft haben. Danke an alle, die extra nach Chemnitz in den Laden gekommen sind. Danke an alle, die sich mein Album bestellt haben und danke an alle, die es sich angehört haben. Bedeutet mir wirklich viel [sic]”, schrieb KUMMER unter anderem nieder.

Die zum Album passende Tournee musste am Ende nach dem Ausbruch vom Coronavirus auf Ende 2021 verschoben werden und war restlos ausverkauft. Im November und Dezember stand Felix Kummer schließlich vor allen Fans im Alleingang auf der Bühne und genoss die Aufmerksamkeit rund um seine Person.

Kommt nach Hause

Fans von Kraftklub mussten dennoch nicht so lange auf eine Heimkehr des Frontmanns warten: Am Freitag, den 23. September 2022 präsentierte die fünfköpfige Rap-Rock-Band aus Chemnitz ihr viertes Studioalbum “Kargo” und konnte damit ein viertes Mal in Folge die Spitze der deutschen Charts im Sturm erobern.

Passend zum Nummer-eins-Werk sagte der Sänger gegenüber der Sächsische: “Kummer war angelegt als größtmöglicher Kontrast zu Kraftklub und irgendwann haben mir einfach die anderen gefehlt. Es gab keine große Wiedersehensfeier, aber als wir wieder zusammen im Proberaum standen, war klar, dass wir jetzt wieder zusammen sind. Eigentlich fühlte es sich an, wie nach Hause zu kommen.“