Der mehrfache GRAMMY-Gewinner durfte seine eigene Wachsfigur bei Madame Tussauds in Hollywood enthüllen und erlaubte sich einen Spaß mit seinen Freunden.

Lil-Nas-X.jpg

Credit: picture alliance / Geisler-Fotopress / John Nacion

“Eine komplett andere Person”
Seit 1778 gibt es das legendäre Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds, in welchem beliebte Sportler, Schauspieler, Musiker und Models, Politiker, Wissenschaftler und weitere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens mit lebensnah nachempfundenen Ebenbildern ausgestellt werden. Über 30 Arbeiter:innen kreieren eine Wachsfigur innerhalb von rund drei Monaten, die die Institution selbst mindestens 250.000 Euro kostet. Und die ist die reine Anfertigung, die Kleidung und monatlichen Reparaturarbeiten sind in jener Summe nicht mit eingeschlossen …

Doch ab und zu scheinen die Ebenbilder nicht wirklich dem Original zu entsprechen und werden im Netz von Fans zerrissen. Eine Anfertigung von Rihanna zum Beispiel, die im Dezember 2021 in Berlin enthüllt worden war, schaut wie folgt aus:

Rihanna-Wachsfigur.jpg

Credit: Tristar Media / GettyImages

Veräppelte seine Fans
Während Rihannas Wachsfigur weniger gut bei den Fans angekommen war, scheint das Ebenbild von Lil Nas X wie aus dem Gesicht geschnitten. Der “Industry Baby”-Interpret präsentierte seinen Doppelgänger, welcher das Met Gala Outfit aus 2021 trug - einschließlich seiner Versace-Ohrringe, seines Chokers und den Diamantgrills.

Passend dazu veräppelte er Freunde wie Lizzo, Olivia Rodrigo, Rico Nasty und Steve Lacy via FaceTime und antwortete auf die Anrufe mit seiner eigenen Wachsfigur: 

Ob die Wachsfigur aus dem Madame Tussauds in Hollywood schon bald auf Weltreise geht und ebenfalls in Berlin ausgestellt wird, ist derweil nicht bekannt.