Behati Prinsloo erwartet mit ihrem Ehemann ein drittes Kind, doch die frohen Neuigkeiten werden von schockierenden Meldungen einer 23-Jährigen überschattet.

Behati-Prinsloo-x-Adam-Levine.jpg

Credit: picture alliance / Invision / Jordan Strauss

Baby Nummer 3
Adam Levine und Behati Prinloo brachten im September 2016 und Februar 2018 ihre beiden gemeinsamen Töchter zur Welt. Dusty Rose und Gil Grace sind seither der ganze Stolz der Familie und wurden via Instagram immer mal wieder vom Paar abgebildet.

Gut 4,5 Jahre später hat es das Hollywood-Paar ein weiteres Mal darauf angelegt und bestätigte ihre dritte Schwangerschaft. Passend dazu gibt es diverse Bilder im Netz und Adam und Behati zeigten sich glücklich bei Veranstaltungen in Hollywood:

Mit 23-Jähriger betrogen?
Während Behati Prinsloo mit dem Maroon 5-Frontmann ihr drittes Kind erwartet, werden die frohen Neuigkeiten von fiesen Gerüchten einer 23-Jährigen überschattet. OnlyFans-Model Sumner Stroh erklärte in einem schockierenden TikTok-Video, dass sie ein Jahr lang eine Affäre mit Levine gehabt haben soll. Den Musiker lernte sie durch gemeinsame Freunde kennen und soll für ein Video engagiert worden sein, welches am Ende doch gecancelt worden war. Mit Adam blieb sie dennoch in Kontakt und tauschte schlüpfrige Nachrichten aus …

@sumnerstroh embarrassed I was involved w a man with this utter lack of remorse and respect. #greenscreen original sound - Sumner Stroh

Statement
Nur wenige Stunden nach den Nachrichten und dem veröffentlichten Video meldete sich Adam Levine via Instagram-Story zu Wort und räumte seine Fehler ein. Der Maroon 5-Frontmann habe demnach nicht nur seine Frau, sondern auch seine Familie enttäuscht und hätte keinen Kontakt aufbauen sollen. Dennoch will er sicherstellen, dass seine Fans wissen, dass er Behati Prinsloo niemals betrogen habe.

Adam-Levine-Instagram-Screenshot-2022-09-20.png

Credit: AdamLevine / Instagram

Adam schrieb unter anderem: “Es wird gerade viel über mich geredet und ich möchte reinen Tisch machen. […] Ich hatte keine Affäre, trotzdem habe ich in einer bedauerlichen Phase meines Lebens eine Grenze überschritten. […] Meine Frau und meine Familie ist alles, was mir auf dieser Welt wichtig ist. So naiv und dumm genug zu sein, das Einzige zu riskieren, was mir wirklich wichtig ist, war der größte Fehler, den ich je machen konnte. […] Ich übernehme die volle Verantwortung. Wir werden es durchstehen. Und wir werden es gemeinsam durchstehen.”

Behati Prinsloo hat derweil kein Statement veröffentlicht.